Browser

Diese Add-Ons machen Firefox langsamer

Montag den 04.04.2011 um 12:05 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Diese Add-Ons machen Firefox langsamer
© 2014
Mozilla will sich künftig verstärkt um die Performance von Add-Ons kümmern. Letztendlich leidet Firefox bereits jetzt. Diese Add-Ons machen Firefox langsamer.
Der schnellste Browser nützt wenig, wenn dessen Performance durch Add-Ons gebremst wird. Firefox 4.0 ist ein solcher schneller Browser, aber jeder der Add-Ons installiert hat weiß, dass der Browser teilweise ewig lange braucht zum Starten. Justin Scott, Produkt-Manager für Add-Ons bei Mozilla, liefert auch den Beweis: In einem Blog-Eintrag verweist er darauf, dass jedes installierte Firefox-Add-On die Startzeit von Firefox um die 10 Prozent langsamer mache. Wer also 10 Add-Ons installiert hat, der muss hinnehmen, dass das Firefox doppelt so lange zum starten benötigt, wie ohne installierte Add-Ons.

Firefox 4.0: Alle Neuerungen im Detail

Eine 10prozentige Verlangsamung ist aber nur der Schnitt. Es gibt viele Add-Ons, die den Browser-Start noch langsamer machen. Um die Auswirkungen eines Add-Ons auf Firefox zu messen, testet Mozilla laut Scott jede Woche die Top 100-Add-Ons und stellt fest, wie weit sie Firefox verlangsamen.

In folgender Galerie stellen wir Ihnen die Top 20 der Add-Ons vor, die den Firefox-Start um den angegebenen Prozent-Wert verlangsamen:

Demnächst wird Mozilla die Anwender noch eindringlicher auf Add-Ons hinweisen, die die Firefox-Performance beeinträchtigen. Bei jedem Add-On, dass die Start-Zeit von Firefox um mehr als 25 Prozent verlangsamt, soll künftig ein Warnhinweis erscheinen. "Wir denken, dass es unsere User verdienen zu wissen, wenn ein Add-On sie beeinträchtigt", so Scott. Bei künftigen Firefox-Versionen soll der Hinweis auch direkt im Add-On-Manager erscheinen.

Mit diesen Add-Ons wird Firefox 4.0 noch besser

Die Warnung dürfte dafür sorgen, dass die Add-Ons weniger häufig heruntergeladen werden. Das wiederum könnte die Entwickler dazu zwingen, an dem Code ihrer Add-Ons zu tüfteln und diese schneller zu machen.

Sollten Sie ein Add-On installiert haben, dass Firefox langsamer macht, dann können Sie es ganz einfach deaktivieren. Rufen Sie den Add-On-Manager auf und klicken Sie bei dem betreffenden Add-On einfach auf den Button "Deaktivieren".

Firefox 4.0, IE 9, Chrome 10 - aktuelle Browser im Vergleich
Firefox 4.0, IE 9, Chrome 10 - aktuelle Browser im Vergleich

Montag den 04.04.2011 um 12:05 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (8)
  • kaito 19:25 | 06.04.2011

    danke schön.
    ich habe es mir auch schon gedacht das es nur den Start verlangsamt.
    nur in allen berichten die ich gelesen habe, stand nur das es den Browser langsamer macht.
    aber nicht ob es dabei um den Start oder das surfen geht.

    Antwort schreiben
  • sinus 18:35 | 06.04.2011

    ist der Browser dann nur beim starten langsamer oder auch beim surfen?


    Diese Frage kann mit dem AddOn Fasterfox 3.9.1 lite, Ladezeitanzeige in den Einstellungen eingeschaltet, beantwortet werden. Als Testseite diente der Link auf den kaito-Beitrag im Forum. Nach jeder Aktion, Firefox starten oder nur Seite laden, wurde der FFox-Cache von mir gelöscht, um halbwegs korrekte Daten zu erhalten. Meine Internetanbindung ist sehr schnell und konstant, so dass man einen Test wagen kann.

    Hier die ermittelten ca. - Werte:

    Noscript und Adblock plus aktiviert

    Start FFox mit dem Link = 8 Sekunden
    nur Komplettes Laden der Forumseite = 2,7 Sekunden

    Noscript und Adblock plus deaktiviert
    Start FFox mit dem Link = 10 Sekunden
    nur Komplettes Laden der Forumseite = 8 Sekunden

    Angesichts dieser Fakten war ich selbst überrascht, was bei dem Test herausgekommen war. Der Korrektheit halber muss gesagt werden, dass die Ladeverzögerung bei deaktivierten Noscript und Adblock wohl auf die von PC-Welt angehängten Werbungen zurückzuführen ist.
    Bei der wirksamen Unterdrückung der Werbung und der zugeordneten Server verkürzt sich die Ladezeit um diese unwillkommenen "Beigaben".

    Fazit: es ist sehr befriedigend, die Aussagen zur Verlangsamung des Firefox durch die beanstandeten AddOns als an den Haaren herbeigezogen zu enttarnen. Wer auf solche Behauptungen hereinfällt und den Browser voreilig wechselt, bestraft sich selbst.

    Antwort schreiben
  • kaito 15:56 | 06.04.2011

    Achtung: Diese Add-Ons bremsen Firefox?

    hi,
    ist der Browser dann nur beim starten langsamer oder auch beim surfen?

    Antwort schreiben
  • sinus 11:02 | 05.04.2011

    Alles klar, die AddOns NoScript und Adblock plus wurden natürlich ausdrücklich den Bremsern zugeordnet.
    Wie konnte es anders sein, da fast die gesamte Werbung in PC-Welt dem Wirken dieser Nützlinge zum Opfer fällt. Da ist es eine Pflicht für jeden Redakteur, diesen Jobkillern mit jeder auch noch so ausgefallenen Methode den Garaus zu machen.
    Hier wird die Verlangsamung des Firefox-Starts ins Feld geführt. Etwas Unwichtigeres gibt es allerdings kaum. Was interessieren einige Sekunden mehr beim Start, wenn nachher der gesamte Werbeschrott ausgefiltert wird und dessen Seitenverzögerungen der Vergangenheit angehören?
    Hier testete ich den Aufruf der PC-Welt-Seiten nach der Deaktivierung besagter AddOns. Ein deutlich schnellerer Start von Firefox war nicht zu bemerken; auch die Seiten bauten sich nicht fühlbar schneller auf.
    Die "wiederbelebte" Werbung jedoch ging so sehr auf den Geist, dass hier schnellstens der alte Zustand aktiviert wurde.
    Liebe Redakteure, nicht allein wegen der Abschaltung der Werbung werdet ihr verhungern, sondern auch wegen oberflächlich recherchierter Artikel, hier der über den gebremsten Firefox.

    Antwort schreiben
  • Feuerfux 21:49 | 04.04.2011

    Da wurden jetzt nicht ernsthaft von der Mozilla-Seite Screenshots zusammengeschnippelt, nur um eine 20-teilige Klickstrecke zu basteln, oder? Ein Balkendiagramm wirkt ja auch so gut, wenn man es auf mehrere Seiten verteilt. Aber zumindest konnte man noch zwei Links und ein Video ohne wirklichen Zusammenhang dazuklatschen - für die Originalquelle war dann aber natürlich keine Zeit mehr. Klassischer (An-)Fall von Qualitätsjournalismus...

    Antwort schreiben
819598