Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1861388

Britische Stadt führt 2015 fahrerlose Autos ein

09.11.2013 | 05:46 Uhr |

Auf den Straßen der britischen Stadt Milton Keynes sollen sich bis 2015 insgesamt 20 fahrerlose Autos, so genannte Pods, tummeln.

Die britische Stadt Milton Keynes hat in dieser Woche ein neues Pilotprojekt für fahrerlose Autos vorgestellt. Bis 2015 sollen in Milton Keynes 20 so genannte Pods angeschafft werden. Die kleinen Fahrzeuge bieten Platz für bis zu zwei Passagiere und erreichen eine Geschwindigkeit von 19 km/h. Da das eher gemächliche Tempo auf den Straßen für Verkehrsbehinderungen sorgen würde, sollen die Pods auf speziellen Fußwegen fahren. Um nicht mit Passanten zu kollidieren, verfügen die fahrerlosen Mini-Autos über Sensoren, die Hindernisse erkennen.

Die erste Strecke für Pods soll laut dem Guardian zwischen dem Bahnhof von Milton Keynes und einem etwa 20 Minuten entfernten Einkaufscenter eingerichtet werden. Die Fahrt soll umgerechnet rund 2,40 Euro kosten. Im Inneren der Pods findet sich ein großer Touchscreen, über den sich die Passagiere die Fahrzeit mit Spielen, Surfen im Internet und anderen Entertainment-Angeboten vertreiben können.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Das Pod-Projekt von Milton Keynes kostet umgerechnet rund 1,8 Millionen Euro. Bis 2017 soll die Pod-Flotte in der britischen Stadt auf 100 Fahrzeuge aufgestockt und um zusätzliche Strecken erweitert werden. Wie die Nutzung der fahrerlosen Autos künftig funktionieren könnte, zeigt ein Video des Department for Business, Innovation & Skills.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1861388