51616

Nero Linux 3.5 vorgestellt

05.03.2008 | 12:07 Uhr |

Nero stellt auf der CeBIT die Version 3.5 von Nero Linux vor.

Die neueste Version von Neros Brennapplikation für Linux, Nero Linux, trägt die Versionsnummer 3.5 und wird derzeit auf der CeBIT vorgestellt. Das neue Update ermöglicht es den Anwendern, Inhalte auf verschiedenen Plattformen zu nutzen. Die Entwickler von Nero haben nämlich Nero CDM, den Nero Commandline Client, für Linux portiert. So ist die Brennengine von Nero nunmehr auch über die Linux-Konsole steuerbar. Außerdem können Skripte und Software von Dritt-Anbitern über Nero CMD auf die Brenn-Engine zugreifen.

Bei Nero Linux 3.5 wurde zusätzlich die Unterstützung für Subnotebooks integriert, die über eine geringe Bildschirmauflösung von 800 x 480 Pixel verfügen und mit Linux ausgestattet sind. Zusätzlich ist Nero Linux 3.5 in der Lage, unter Linux auch Blu-Ray- und HD-DVD-Dateien zu brennen.

„Wir möchten unseren Nutzern Technologien zur Verfügung stellen, die ihnen ermöglichen, ihre Inhalte jederzeit, überall und auf zahlreichen Geräten zu nutzen. Wir glauben, dass Inhalte nicht auf ein Betriebssystem, Computer oder anderes Gerät beschränkt sein sollten", heißt es seitens Nero.

Weitere Informationen zu Nero Linux finden Sie auf dieser Seite . Die aktuelle Version 3.5 steht derzeit noch nicht zum Testen bereit, dürfte aber in Kürze erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
51616