148550

Brennsoftware "Hotburn" von Iomega gratis testen

12.10.2001 | 15:59 Uhr |

Iomega bietet allen Besitzern eines CD-R(W)-Laufwerks die Möglichkeit an, die Beta-Version der Brennsoftware "Hotburn" kostenlos zu testen. "Hotburn" soll sich vor allem durch die einfache Bedienung von anderen Brennprogrammen unterscheiden. Über ein übersichtliches Fenster hat der Anwender Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Iomega bietet allen Besitzern eines CD-R(W)-Laufwerks die Möglichkeit an, die Beta-Version der Brennsoftware "Hotburn" kostenlos zu testen. "Hotburn" soll sich vor allem durch die einfache Bedienung von anderen Brennprogrammen unterscheiden. Über ein übersichtliches Fenster hat der Anwender Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mit Hilfe der drei Buttons rechts im Hotburn-Fenster kann eine der drei Brennfunktionen ausgewählt werden: "Musik-CD", "Daten-CD" oder "CD Kopieren". Über das vierte Button können CD-Labels erstellt werden.

Das Brennen einer Daten-CD ist bewusst simpel gehalten: Einfach die gewünschten Dateien in das Hotburn-Fenster ziehen und anschließend auf "CD Brennen" klicken - fertig.

Mitgeliefert wird auch die so genannte "Drag'n'Drop Packet Writing Software". Mit dieser Komponente können direkt aus dem Windows Explorer Dateien auf CD-RW-Medien gebrannt werden. Dazu genügt es, per Drag & Drop die zu jeweiligen Dateien auf das Laufwerkssymbol des Brenners zu ziehen. Außerdem können auch direkt aus einer Anwendung heraus Dateien auf eine CD-RW geschrieben werden.

Der Download der Beta-Version von Hotburn beträgt 16,5 Megabyte. Vorausgesetzt wird ein Windows-Betriebssystem und natürlich ein Brenner. Zusätzlich muss sich der Anwender bei Iomega mit seinem Namen und seiner Mail-Adresse registrieren.

Nach der Installation und dem ersten Start verlangt Hotburn das Einlegen einer leeren CD-R. Auf diesen Rohling wird Hotburn inklusive Hilfe-Dateien gebrannt, falls später eine Neuinstallation erfolgen soll.

Die Software ist deutschsprachig und funktionierte beim Test in der Redaktion auch mit einem Brenner, der nicht von Iomega stammt. Eine ausführliche Hilfe ist enthalten. Diese ist allerdings nur in englischer Sprache.

Achtung: Da sich die Entwicklung von "Hotburn" noch im Beta-Stadium befindet, kann es vor allem im Zusammenspiel mit anderen Brennprogrammen zu Problemen kommen.

Download von Iomega Hotburn (Beta)

Hewlett-Packard stellt CD-RW-Brenner-Produktion ein (PC-WELT Online, 11.10.2001)

CD-Brenner: Wozu nutzen Sie ihn? (PC-WELT Online, 09.10.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
148550