1243743

Breitband-Internet in der Straßenbahn

01.02.2005 | 20:40 Uhr |

Gemeinsam mit den Stadtwerken Bonn testet die Deutsche Telekom zur Zeit einen breitbandigen Internetanschluss in einer Straßenbahn.

Der Telekom -Feldversuch wird bis Mai 2005 laufen. Der mobile HotSpot bietet den Versand von eMails sowie das Aufrufen von Fahrplänen, Nachrichten sowie das Laden von Musik oder Videos aus dem Internet. Ausgestattet mit dem mobilen Hotspot ist die Straßenbahnlinie 66, die zwischen Bad Honnef und Siegburg verkehrt. Auf der etwa einstündigen Route können Fahrgäste mit eigenem Notebook, PDA oder Handy individuell recherchieren oder kommunizieren. Herzstück des mobilen Internets ist ein Kommunikations- und Contentserver, der einerseits Standardinformationen bietet. Andererseits können mittels Kennung und Passwort auch Informationen aus dem Internet abgerufen werden. Der Server sucht hierfür während der Fahrt immer die günstigste und schnellste Verbindungsart zu den Mobilfunknetzen wie GPRS oder UMTS, nutzt aber auch verfügbare WLAN-Angebote.
Mit innovativen Serviceangeboten müsse man den öffentlichen Nahverkehr auch zum Schutz der Umwelt für Fahrgäste wieder attraktiv machen, sagte Prof. Dr. Hermann Zemlin, Geschäftsführer der Bonner Stadtwerke. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243743