100378

Branchenkreise: Arcor steigert DSL-Kundenbasis auf 1,5 Millionen

09.08.2006 | 15:58 Uhr |

Der Festnetzanbieter Arcor hat nach Angaben aus Branchenkreisen im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Zuwachs bei den Breitbandkunden verbucht. Die Zahl der DSL-Nutzer sei um rund 200.000 auf 1,5 Millionen geklettert, erfuhr dpa-AFX am Mittwoch aus den Kreisen. Die Vodafone-Tochter ist damit der am schnellsten wachsende DSL-Anbieter nach der Deutschen Telekom.

Mit dem Zuwachs verkürzt Arcor den Abstand zu United Internet, die zwei Millionen Kunden unter Vertrag hat. Nach Angaben aus Branchenkreisen lag der Zuwachs bei United Internet im vergangenen Quartal bei 100.000 DSL-Kunden und damit halb so hoch wie bei Arcor. Mitbewerber freenet.de gewann zugleich 55.000 neue DSL-Kunden und erhöhte seine Nutzerbasis auf 830.000. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten tritt Arcor nicht als Wiederverkäufer von Anschlüssen der Telekom auf, der Gewinn je Kunde ist damit höher.

Arcor lehnte einen Kommentar zu der Kundenentwicklung im abgelaufenen Jahresviertel ab. In den Monaten Januar bis März hatte Arcor 223.000 neue DSL-Kunden hinzu gewonnen. Zudem hatte die Gesellschaft erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Neuen Schub soll die Kooperation mit der deutschen Konzernschwester Vodafone D2 bringen, die im September ein DSL-Angebot in Zusammenarbeit mit Arcor auf den Markt bringen will.

Arcor betreibt nach der Telekom das zweitgrößte Festnetz in Deutschland. Bislang sind 360 Städte an die Infrastruktur angeschlossen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100378