Branche

Twitter wollte Instagram angeblich ebenfalls kaufen

Montag den 16.04.2012 um 19:26 Uhr

von Denise Bergert

© Twitter
Gerüchten zufolge wollte Twitter die Foto-Software Instagram bereits Monate vor Konkurrent Facebook kaufen.
Das soziale Netzwerk Facebook, das in der vergangenen Woche den Kauf des Foto-App-Anbieters Instagram bekannt gab, scheint nicht der einzige Interessent an der Software gewesen zu sein. Aktuellen Gerüchten zufolge habe auch der Micro-Blogging-Dienst Twitter an einer möglichen Übernahme von Instagram gefeilt.

So will die New York Times aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass Twitter Instagram bereits Monate vor dem Kauf durch Facebook ein entsprechendes Angebot unterbreitet habe. Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey zählt zu den frühen Investoren des Foto-Software-Unternehmens und auch zu seinen heißesten Fans. So habe Dorsey fast täglich Instagram-Fotos auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Nach der Akquise durch Facebook habe er jedoch umgehend damit aufgehört.

Facebook hat Instagram für eine Milliarde US-Dollar übernommen. Für ein Unternehmen, das noch keinen Profit abwirft, laut Branchenexperten ein viel zu hoher Preis, der den Mutmaßungen zufolge durch einen Bieter-Wettstreit zwischen Facebook und Twitter zustande gekommen sein könnte. Wie Facebook in der vergangenen Woche bestätigte, soll das Instagram-Netzwerk durch den Kauf nicht beeinträchtigt werden und auch weiterhin bestehen bleiben. Laut den Mutmaßungen will Facebook die kreativen Köpfe des Unternehmen nutzen, um das soziale Netzwerk um neue Foto-Funktionen zu erweitern.

Facebook, Google+ und Twitter kombiniert nutzen - so geht´s
Facebook, Google+ und Twitter kombiniert nutzen - so geht´s

Montag den 16.04.2012 um 19:26 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1440103