Branche

Samsung setzt 10 Mio. Galaxy-S3-Smartphones ab

Montag den 23.07.2012 um 05:34 Uhr

von Denise Bergert

© Samsung
Seit dem Launch im Mai konnte Samsung weltweit inzwischen mehr als 10 Millionen Einheiten seines Smartphones Galaxy S3 absetzen.
Eigentlich wollte Samsung die Rekordmarke von 10 Millionen verkauften Galaxy-S3-Smartphones erst Ende Juli 2012 erreichen. Nun hat der koreanische Elektronik-Hersteller seine eigene Voraussage sogar mit einer Woche Vorsprung erfüllt. Seit dem Start im Mai 2012 wanderten mittlerweile mehr als 10 Millionen Exemplare des Flaggschiffs über die internationalen Ladentheken.

Doch damit soll das Samsung-Ziel noch lange nicht erreicht sein. Laut dem Unternehmen, gehe man bis Herbst von einer Verdopplung der Verkaufszahlen aus. Einige Branchen-Experten finden das sehr hoch gepokert, vor allem angesichts der Tatsache, dass für den Herbst die Enthüllung eines neuen iPhone-Modells von Apple erwartet wird. Die neueste Ausführung des Kult-Smartphones könnte Samsungs Super-Phone möglicherweise schnell in den Schatten stellen.

Die beiden Vorgänger Galaxy S und Galaxy S2 verkauften sich ebenfalls sehr gut. Zusammen blicken die beiden Smartphones inzwischen auf 50 Millionen Exemplare zurück. Das Galaxy Note zählt mittlerweile sieben Millionen abgesetzte Einheiten. Das gemutmaßte Android-Update auf Jelly Bean sowie eine 64-Gigabyte-Version des Galaxy S3 könnten die Verkaufszahlen in den nächsten Monaten noch einmal kräftig ankurbeln.

Samsung Galaxy S3 im Test-Video
Samsung Galaxy S3 im Test-Video

Montag den 23.07.2012 um 05:34 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1527240