10.05.2012, 18:15

Denise Bergert

Branche

Samsung kauft Streaming-Dienst mSpot

©Samsung

Der Streaming-Dienst für Videos und Musik könnte schon bald als App auf Smartphones und Tablet-PCs von Samsung zum Einsatz kommen.
Wie Samsung heute bekannt gibt, hat der koreanische Elektronik-Hersteller den Streaming-Spezialisten mSpot gekauft. Die Dienste des Cloud-Services für Musik und Videos sollen laut Samsung auf zukünftigen Smartphone- und Tablet-PC-Modellen zum Einsatz kommen. Angaben zu konkreten Geräten und dem Umfang des mSpot-Angebots, machte der Konzern jedoch noch nicht.

mSpot ist bereits für Apples iOS- und Googles Android-Betriebssystem erhältlich. Mit der App können Nutzer ihre komplette Musiksammlung in die Cloud laden und von unterwegs auf die Songs zugreifen. Die mSpot-Technologie wird außerdem von Online-Radios und Filmverleih-Anbietern genutzt.
Samsung will mit mSpot sein Cloud-basiertes Entertainment-Angebot ausbauen. Davon soll auch mSpot mit zusätzlicher Reichweite profitieren. Angespornt von der Akquisition spricht das Unternehmen gar von einer „Neudefinition des Medienkonsums im mobilen Universum“. Ob Samsungs Ideen tatsächlich so bahnbrechend sind, bleibt abzuwarten.

Was der koreanische Konzern für mSpot bezahlt hat, ist bislang nicht bekannt. Der Kauf umfasst die mSpot-Technologie, die komplette Belegschaft sowie alle Produkte des Unternehmens. Branchen-Experten zufolge könnte mSpot zusammen mit dem neuen Scan-and-Match-Service in Samsungs Music Hub integriert werden. Ob die mSpot-App für andere mobile Betriebssysteme auch weiterhin betreut wird, ist noch unklar.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1454555
Content Management by InterRed