03.05.2012, 20:16

Denise Bergert

Branche

Nokia will mit eigenen Tablets gegen Apple antreten

©Nokia

Nokia plant für die nächsten Monate die Veröffentlichung von mehreren Tablet-PCs und Hybrid-Geräten, die dem finnischen Handy-Hersteller im Konkurrenzkampf gegen Apple und Samsung helfen sollen.
Obwohl Nokia für das erste Quartal 2012 einen Verlust in Höhe von 1,3 Milliarden Euro verbuchen musste und daraufhin von mehreren Rating-Agenturen herabgestuft wurde, zeigt sich das finnische Unternehmen sicher, das Ruder noch einmal herumreißen zu können. So sprach Nokia-Chairman Jorma Ollila heute mit der Financial Times über die Pläne des Konzerns.

Um mit Apple und Samsung konkurrieren zu können, plant Nokia für die nächsten Monate mehrere Tablet-Modelle sowie Hybrid-Geräte im Smartphone-Bereich. Obwohl das Unternehmen noch keinen konkreten Release-Fahrplan veröffentlicht hat, schürte Nokia-Designer Marko Ahtisaari bereits Anfang des Jahres Gerüchte um ein Windows-8-Tablet. Das Gerät soll den Mutmaßungen zufolge über ein 10-Zoll-Display und einen Dual-Core-Prozessor von Qualcomm verfügen. Mit dem Release ist Branchen-Experten zufolge, Ende 2012 zu rechnen.
Während LG erst am Wochenende bekannt gab, vorerst keine Smartphones mehr mit Windows-Phone-Betriebssystem produzieren zu wollen, unterstreicht Ollila die Partnerschaft mit Microsoft und will dem Redmonder Konzern auch weiterhin die Stange halten. Da scheint ein Windows-8-Tablet aus dem Hause Nokia nur eine Frage der Zeit zu sein.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1448716
Content Management by InterRed