2216437

Branche: Microsoft übernimmt Terminplaner Genee

23.08.2016 | 14:35 Uhr |

Microsoft kauft den Terminkoordinationsdienst Genee und will damit die Funktionen von Office 365 ausbauen.

Wie Microsoft heute offiziell bekannt gibt , wird der Redmonder-Konzern den Entwickler der Terminkoordinationssoftware Genee übernehmen. Genee wurde 2014 von Ben Cheung und Charles Lee gegründet. Das junge Unternehmen stellt mit seinem gleichnamigen Produkt einen Dienst zur Koordination von Terminen bereit.

Genee nutzt Algorithmen für Natural Language Processing und Optimized Decision-Making, um einen virtuellen Assistenten mit möglichst menschlichen Zügen zu entwickeln. Will der Nutzer beispielsweise ein Meeting mit einem neuen Kunden organisieren, sendet er diesem eine E-Mail und setzt Genee CC. Genee sucht daraufhin im Kalender nach passenden Terminen und vereinbart das Treffen auf Wunsch selbständig mit dem neuen Kunden.

Microsoft will das Genee-Entwicklerteam übernehmen. Die künstliche Intelligenz des virtuellen Assistenten soll künftig in die Produktivitätstools von Office 365 einfließen. Wie viel Microsoft für Genee zahlt, ist nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2216437