Branche

Huawei plant berührungsfreie Smartphones und günstigen Cloud-Speicher

Montag den 30.04.2012 um 17:34 Uhr

von Michael Söldner

© huawei.com
Der chinesische Hersteller Huawei erforscht neue Technologien, die die Bedienung eines Smartphones ohne Berührungen erlauben sollen.
Der Smartphone-Markt ist hart umkämpft, die Kundschaft erwartet immer neue Funktionen und Bedienungserleichterungen. Mit mehr als 10.000 Beschäftigten im Bereich der Forschung und Entwicklung will der chinesische Hersteller Huawei diesen Anforderungen gerecht werden. Ein Zweig, der aktuell von den Forschern des Unternehmens untersucht wird, ist die berührungsfreie Bedienung von Smartphones. Als Eingabemöglichkeit werden stattdessen Gesten des Nutzers herangezogen.

Zur Erfassung der Handbewegungen müssten Tablets und Smartphones mit einer Kamera versehen werden, die dann eine dreidimensionale Interaktion mit dem Gerät erlauben würde. Im Gegensatz zu schon jetzt möglichen Gesten, die auf einer Berührung mit mehreren Fingern auf dem Touchscreen basieren, ließen sich in Zukunft deutlich mehr Interaktion über Handbewegungen vor dem mobilen Endgerät realisieren.

Die Technologie werde voraussichtlich zuerst auf Tablet-PCs Einzug halten. Neben einem leistungsfähigen Grafik-Prozessor seien daneben mindestens zwei Kameras zur Erfassung der Gesten nötig.



Zusätzlich will Huawei den immer beliebter werdenden Cloud-Speicher günstiger machen. In Zusammenarbeit mit dem europäischen Kernforschungsinstitut CERN arbeitet der Hersteller an neuen Speichertechnologien, die die Kosten für Cloud-Angebote deutlich reduzieren sollen.

MWC: Ultraschnell oder ultrahell - Android-Smartphones von Sony und Huawei
MWC: Ultraschnell oder ultrahell - Android-Smartphones von Sony und Huawei

Montag den 30.04.2012 um 17:34 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1447378