06.06.2012, 05:02

Denise Bergert

Branche

Google will Social Network mit Meebo-Kauf vorantreiben

Google hat den Instant-Messenger Meebo gekauft und will sein soziales Netzwerk Google+ mit dessen Features interessanter machen.
Suchmaschinen-Riese Google hat das in Mountain View, Kalifornien ansässige Startup-Unternehmen Meebo gekauft. Die Firma wurde 2005 gegründet und bot anfangs einen Instant Messenger an. Mittlerweile wurden die Kommunikations-Features der Plattform ausgebaut und Meego zählt allein in den USA mehr als 100 Millionen Nutzer.
Google will die Meego-Produkte nutzen, um sein soziales Netzwerk Google+ auszubauen. Seit seinem Debüt vor fast einem Jahr hat Google+ zwar mittlerweile rund 170 Millionen Mitglieder angezogen, die kommen aber bei weitem nicht so regelmäßig, wie das bei Konkurrent Facebook mit seinen 900 Millionen Nutzern der Fall ist. Diesem Ziel will Google mit dem Meebo-Kauf, über den noch keine finanziellen Details bekannt gegeben wurden, ein Stück näher kommen.
Neben Kommunikations-Tools für Internet-Nutzer, bietet Meebo auch unterschiedliche Anwendungen für Werbetreibende und Publisher. Auch diesen Fundus könnte sich Google für sein soziales Netzwerk zunutze machen.
In den vergangenen drei Jahren hat Google mehr als 16 Milliarden US-Dollar für den Kauf von insgesamt 140 unterschiedlichen Firmen ausgegeben. Erst vor kurzem konnte der Konzern seine bislang größte Akquisition, die Übernahme des Smartphone-Herstellers Motorola Mobility, abschließen. Der Kauf kostete Google 12,5 Milliarden US-Dollar.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1485950
Content Management by InterRed