181310

Facebook übernimmt Reiseportal Nextstop

11.07.2010 | 13:35 Uhr |

Das Social-Networking-Portal Facebook hat das in San Francisco beheimatete Nextstop gekauft. Nextstop wurde vor zwei Jahren gegründet und betreibt eine Plattform für Reiseempfehlungen. Als erster Schritt nach dem Kauf wurde angekündigt, dass der Webservice mit 1. September eingestellt wird. Bis dahin haben User noch die Möglichkeit, Nextstop-Inhalte als PDF oder HTML-Dateien zu sichern. Weitere Details zur Übernahme sind noch nicht bekannt.

"Mit der Gründung von Nextstop vor zwei Jahren wollten wir es Usern vereinfachen, attraktive Reisezeile auf der ganzen Welt zu finden", so die Betreiber des Reiseportals auf ihrer Internetseite. Nextstop liefert derzeit Daten zu rund 100.000 Orten weltweit. In den kommenden Wochen soll die Datenbank mit Informationen zu Reisezielen sowie Empfehlungen unter einer Creative-Commons-Lizenz freigesetzt werden. Die Informationen können somit leicht übernommen werden.

Die Nextstop-Macher sehen den Wechsel zu Facebook positiv. In einer Mitteilung hieß es, man hofft, mehr Menschen erreichen zu können als in den zwei Jahren seit das Reiseportal besteht. "Es waren fantastische zwei Jahre, in denen wir die Mitglieder der Nextstop-Community und deren Lieblingsorte kennenlernten", so Nextstop.

Facebook hat auch in den vergangenen Jahren schon zahlreiche Unternehmen aufgekauft. Dazu zählen das Privacy-Startup Sharegrove, der Foto-Sharing-Dienst Divvyshot sowie die Firma Friendfeed. Zudem ergab sich im Juli 2007 der Kauf von Parakey, wodurch sich Facebook zwei der Begründer des Webbrowsers Firefox sicherte.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
181310