18.10.2012, 05:32

Denise Bergert

Branche

Apple kauft Web-App-Startup Particle

©particlebrand.com

Apple kauft das von Justin Timberlake unterstützte und auf HTML5 spezialisierte Startup-Unternehmen Particle.
Apple hat sich in den vergangenen Wochen wieder auf Shopping-Tour begeben und das in San Francisco ansässige Creative-Consulting-Startup Particle gekauft. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und hat sich auf die Umsetzung von Web-Applikationen und Marketing-Projekten mit HTML 5 spezialisiert. Zu den prominenten Unterstützern von Particle zählt unter anderem Justin Timberlake, der der Firma bei der Finanzierung des Social-Video-Dienstes Robo.to unter die Arme griff. Wie viel Apple für den Particle-Kauf hinlegen musste, ist bislang noch unklar.

Particle hat unter anderem HTML5-Dienstleistungen für Google, Motorola, Amazon, Yahoo, Sony und Apple erbracht. Zudem kann das Unternehmen auf mehrere experimentelle Projekte zurückblicken, wie etwa den asynchronen Video-Interview-Dienst Intervue.me.
Apple selbst hat in den vergangenen Monaten ein Hauptaugenmerk auf die HTML5-Umsetzung seiner Produktseiten gelegt. Hier könnten die Erfahrungen von Particle dem Unternehmen durchaus nützlich sein. Einige der Particle-Mitarbeiter werden im Business-Netzwerk LinkedIn bereits als Apple-Angestellte gelistet. Zu ihren neuen Aufgabenfeldern zählen den Angaben zufolge unter anderem Creative-Technologies und die Erstellung von User-Interfaces. Apple selbst hat noch keine offizielle Stellungnahme zu der Akquisition abgegeben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1607627
Content Management by InterRed