25.04.2012, 17:24

Denise Bergert

Branche

Apple verkauft 35 Millionen iPhones im zweiten Quartal 2012

©Apple

Apple kann seine Gewinne im zweiten Quartal 2012 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum nahezu verdoppeln. In den vergangenen drei Monaten wanderten mehr als 35 Millionen iPhones und fast 12 Millionen iPads über die Ladentheken.
Apple hat heute seine aktuellen Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2012 veröffentlicht. Dabei zeigt sich der US-Konzern auch weiterhin auf der Überholspur. Der Umsatz in Höhe von 39,2 Milliarden US-Dollar überflügelt den Vorjahreszeitraum mit 24,7 Milliarden US-Dollar. Die Gewinne konnten mit 11,6 Milliarden US-Dollar nahezu verdoppelt werden. Im vergangenen Jahr verdiente Apple im zweiten Quartal lediglich 6 Milliarden US-Dollar.

Als größter Wachstumstreiber entpuppt sich Apples iPhone. Das Smartphones setzte in den letzten drei Monaten ganze 35,1 Millionen Einheiten ab. Apples Tablet-PC iPad erreicht 11,8 Millionen Exemplare, was einem 151-prozentigen Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Im Desktop-Bereich wanderten 4 Millionen Macs über die internationalen Ladentheken. Lediglich Apples iPod-Sparte verbucht mit 7,7 Millionen Einheiten einen Rückgang um 15 Prozent.
Seit dem Launch des ersten iPhone-Modells im Jahr 2007 konnte Apple weltweit mehr als 365 iOS-Geräte verkaufen, allein 67 Millionen davon fallen auf den Tablet-PC iPad. Laut Apple finden sich im App Store mittlerweile über 600.000 Apps. Der iTunes Store konnte dadurch im zweiten Quartal 2012 Umsätze in Höhe von 1,9 Milliarden US-Dollar generieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1445749
Content Management by InterRed