Branche

AMD übernimmt Microserver-Hersteller SeaMicro

Donnerstag, 01.03.2012 | 18:52 von Denise Bergert
Chiphersteller AMD gab heute die Übernahme des Microserver-Produzenten SeaMicro bekannt. Mit der Akquise will das Unternehmen sein Servergeschäft weiter ausbauen.
 Im Vorfeld der CeBIT 2012 gab AMD heute die Übernahme des Microserver-Herstellers SeaMicro bekannt. Die Akquisition kostet den Chip-Produzenten 334 Millionen US-Dollar, von denen 281 Millionen US-Dollar in Bar abgewickelt werden. AMD will mit Hilfe von SeaMicro sein Servergeschäft im Bereich der cloud-basierten Daten-Center ausbauen. Die entsprechenden Dienstleistungen sollen vor allem bei dynamischem Web-Content, Social Networking, Suchanwendungen und Video-Services überzeugen.

Beim kombinierten Technologie-Angebot von AMD und SeaMicro können Geschäftskunden künftig aus unterschiedlichen Prozessoren und Plattformen wählen, die helfen sollen, die Data-Center-Komplexität, die Kosten sowie den Energieverbrauch zu reduzieren, während die Performance erhöht wird. Die ersten AMD-Opteron-Prozessor-Lösungen, welche AMD- und SeaMicro-Technologien verbinden, sollen bereits im zweiten Halbjahr 2012 angeboten werden.

SeaMicro hat seinen Sitz in Sunnyvale im Bundesstaat Kalifornien. 2007 gegründet beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 80 Mitarbeiter.

Donnerstag, 01.03.2012 | 18:52 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1372555