Branche

AMD übernimmt Microserver-Hersteller SeaMicro

Donnerstag den 01.03.2012 um 18:52 Uhr

von Denise Bergert

Chiphersteller AMD gab heute die Übernahme des Microserver-Produzenten SeaMicro bekannt. Mit der Akquise will das Unternehmen sein Servergeschäft weiter ausbauen.
 Im Vorfeld der CeBIT 2012 gab AMD heute die Übernahme des Microserver-Herstellers SeaMicro bekannt. Die Akquisition kostet den Chip-Produzenten 334 Millionen US-Dollar, von denen 281 Millionen US-Dollar in Bar abgewickelt werden. AMD will mit Hilfe von SeaMicro sein Servergeschäft im Bereich der cloud-basierten Daten-Center ausbauen. Die entsprechenden Dienstleistungen sollen vor allem bei dynamischem Web-Content, Social Networking, Suchanwendungen und Video-Services überzeugen.

Beim kombinierten Technologie-Angebot von AMD und SeaMicro können Geschäftskunden künftig aus unterschiedlichen Prozessoren und Plattformen wählen, die helfen sollen, die Data-Center-Komplexität, die Kosten sowie den Energieverbrauch zu reduzieren, während die Performance erhöht wird. Die ersten AMD-Opteron-Prozessor-Lösungen, welche AMD- und SeaMicro-Technologien verbinden, sollen bereits im zweiten Halbjahr 2012 angeboten werden.

SeaMicro hat seinen Sitz in Sunnyvale im Bundesstaat Kalifornien. 2007 gegründet beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 80 Mitarbeiter.

Donnerstag den 01.03.2012 um 18:52 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1372555