187187

Linux-Smartphone im Netbook-Stil

Soll es ein Laptop sein oder lieber ein Smartphone? Eine kleine Rarität aus China könnte einem diese Entscheidung abnehmen. Das Bphone ist eine Mischung aus beidem. Mit seinem 5-Zoll-Display und der Volltastatur ähnelt es eher einem Ultra Mobile PC (UMPC), unterstützt aber im Gegensatz zu diesem auch Telefongespräche per GSM.

Der Touchscreen hat eine Auflösung von 800x480 Pixel. Er ist klappbar und drehbar gelagert. Als Betriebssystem verwendet der Hersteller einen Linux-Ableger für die bei Smartphones üblichen ARM-Chipsätze, angetrieben wird es von einem Marvell PXA310 mit 624 Megahertz. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Quadband-GSM, WLAN, GPS, Bluetooth und ein Radio.

Einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es ebenfalls, der Hersteller verät allerdings nicht, welche Formate unterstützt werden. Der auswechselbare Akku bietet eine Laufzeit von vier Stunden, die Standbyzeit soll bei rund zwei Wochen liegen. Die Technik ist in ein Gehäuse mit den Maßen 145x95x24,5 Millimeter verpackt und hat ein Gewicht von 291 Gramm. Der Mischling ist bei chinagrabber.com für 569,99 US-Dollar erhältlich, umgerechnet etwa 430 Euro. Englisch- oder Chinesisch-Kenntnisse sind von Vorteil, das Bphone unterstützt nur diese beiden Sprachen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
187187