209126

Bootfähiger MP3-Player

Ein Gigabyte Speicherkapazität für Musik oder Daten hält der Z-Cyber Macer bereit, der darüber hinaus ein in den Kopfhörer integriertes UKW-Radio bietet. Er lässt sich auch als Diktiergerät einsetzen und nimmt dabei in einem besonderen Modus nur auf, wenn gesprochen wird.

Als Player gibt der Z-Cyber Macer MP3-Songs mit einer Bitrate von 8 bis 448 Kbps wieder und WMA-Dateien zwischen 32 und 384 Kbps. Das UKW-Radio findet Stationen im Bereich von 87,5 bis 108 MHz selbständig dank eines automatischen Sendersuchlaufs.

Aufnahmen sind in mehreren Qualitätsstufen möglich: Mit fester Bitrate als WAV-Datei in 32-Bit-Auflösung, als ACT-Datei mit 8-Bit-Auflösung, wobei ACT-Dateien mit beigelegter Software in WAV umgewandelt werden kann, so die deutsche Vertriebsfirma ApromaTec. Bei variabler Bitrate stehen 32 Bit und 8 Bit Auflösung zur Verfügung.

Nach Angaben von ApromaTec soll der MP3-Player sogar bootfähig sein, so dass - die geeigneten Programme im Speicher vorausgesetzt - im Notfall ein PC damit gestartet werden kann. Der Speicher kann durch ein Passwort geschützt werden. Dabei lässt sich ein öffentlicher Bereich einrichten, auf den auch ohne Passwort zugegriffen werden kann.

Daneben arbeitet der Z-Cyber Macer dank des eingebauten Mikrofons als Diktiergerät. Er zeichnet laut ApromaTec im Maximalfall bis zu 72 Stunden Sprache auf. Im so genannten Vox-Modus stoppt die Aufzeichnung, wenn nichts gesagt wird, und startet automatisch beim Weitersprechen. Die Empfindlichkeit soll in sechs Stufen einstellbar sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209126