1252922

Boom bei Flat-TVs und Spielekonsolen

02.03.2007 | 14:00 Uhr |

Flachbild-Fernseher, Spielekonsolen und digitale Set-Top-Boxen treiben das Wachstum weiter an.

Der deutsche Markt für digitale Unterhaltungselektronik wird laut BITKOM 2007 um rund 6,5 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro steigen. „Die Wachstumstreiber in diesem Jahr sind Flachbild-Fernseher, digitale Set-Top-Boxen und Spielekonsolen", sagte Manfred Gerdes von der BITKOM beim „Forum Consumer Electronics". So steigen die Umsätze mit Flachbild-Fernsehern in diesem Jahr voraussichtlich um 18 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro, mit Spielekonsolen um rund 21 Prozent auf 588 Millionen Euro und mit Set-Top-Boxen für den digitalen TV-Empfang um gut 17 Prozent auf 530 Millionen Euro. Basis dieser BITKOM-Prognose ist eine aktuelle Erhebung des European Information Technology Observatory (EITO).

Damit sorgen die modernen Fernseher für über 40 Prozent des Umsatzes in der digitalen Unterhaltungselektronik. Zu diesem Markt zählen unter anderem auch digitale Aufnahmemedien, Digitalkameras, DVD-Rekorder und MP3-Player, nicht jedoch typische Handys oder PCs. „Insbesondere die HD-fähigen TV-Geräte mit ihren größeren Formaten und wesentlich schärferen Bildern sorgen in den nächsten Jahren für mehr Wachstum", so Gerdes weiter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252922