1250774

Bonavista ersetzt Sceneo TV Central

18.07.2006 | 11:00 Uhr |

Die Freeware Bonavista ist erklärter Nachfolger der Media-Center-Software TV Central. Damit soll Fernsehen am PC erst richtig Spaß machen. Die erste Beta-Version können Sie jetzt testen.

Bisher stellte die Media-Center-Software TV Central den Ausflug von Buhl Data in Richtung Wohnzimmer dar. Dabei handelt es sich um ein kommerzielles Produkt, das zu einem Preis ab 49,95 Euro erhältlich ist. Buhl Data hat TV Central aber nicht selbst entwickelt, sondern lizenziert. Unter anderem aufgrund von Lizenzproblemen mit TV Central stellt Buhl Data den Vertrieb und die Weiterentwicklung von TV Central ein.

Als Ersatz hat das Neunkirchener Unternehmen nach eigenen Angaben eine Software entwickelt, die unter dem Namen Sceneo Bonavista vertrieben wird und im Unterschied zu TV Central kostenlos ist. Sie können die Public Beta 0.8.6 von Bonavista jetzt herunterladen und ausprobieren.

Bonavista bietet laut Buhl Data den typischen Funktionsumfang einer TV-Software: Fernsehen empfangen und aufzeichnen, Videotext, Timeshift und - allerdings kostenpflichtiges - EPG. Bonavista unterstützt DVB-S/-T/-C, Kabel-TV und Antenne, Pay-TV (sofern ein Common Interface (CI/CA) vorhanden ist) und HDTV.

Sceneo Bonavista besteht aus zwei Komponenten: Aus der TV-Anwendung "Bonavista TV" und dem "Bonavista Desktop". Letzteres ist ein Tool zur Verwaltung von Mediendaten wie TV-Aufnahmen, MP3s oder Videos. "Bonavista TV" lässt sich via Fernbedienung steuern, kann aber auch über Maus und Tastatur bedient werden. Wenn Sie die EPG-Funktion nutzen wollen, müssen Sie allerdings bezahlen. Dieses Feature ist also kostenpflichtig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250774