1255280

Bluetooth-Headset für Motorradfahrer

15.01.2008 | 16:05 Uhr |

Das Cardo scala-rider Q2 vereint Interkom-Gegensprechanlange mit 500 Meter Reichweite, Radio-Empfänger und Headset für Handy und GPS-Navigationsgeräte.

Das scala-rider Q2 von Cardo eignet sich für alle Motorradfans, die auch unterwegs nicht auf Kommunikation, Information und Unterhaltung verzichten wollen. Es vereint alle wichtigen Kommunikationsmerkmale in einem kompakten Gerät. Die Interkom-Funktion ermöglicht es dem Fahrer und seinem Sozius, bequem miteinander zu kommunizieren. Dank der Voll-Duplex-Technik können die Benutzer gleichzeitig sprechen, wie sie es vom Telefonieren gewohnt sind. Bis zu drei Cardo scala-rider Q2 Headsets kommunizieren über eine Entfernung von maximal 500 Meter miteinander, sodass auch Biker auf verschiedenen Motorrädern Kontakt halten können. Zudem kann das Cardo scala-rider Q2 gleichzeitig mehrere Verbindungen aufbauen. So können Biker neben der Interkom-Funktion auch eine Bluetooth-Verbindung zu ihrem Handy herstellen und auf dem Motorrad Telefonate führen.

Die Anbindung eines Navigationsgerätes erfolgt ebenfalls über Bluetooth. Bei Empfang von GPS-Instruktionen oder Telefonaten werden andere Audio-Signale automatisch stumm geschaltet. Der integrierte UKW-Empfänger deckt das Frequenzband von 87,5 MHz bis 108 MHz ab. Sechs Sender lassen sich abspeichern und komfortabel auf Knopfdruck abrufen. Die Befestigung des Headsets am Helm gelingt laut Hersteller mit wenigen Handgriffen. Zudem sei das Produkt besonders robust und wetterbeständig ausgeführt. Das Cardo scala-rider Q2 kostet rund 190 Euro. In Deutschland wird es von Polo, Louis und Hein-Gericke vertrieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255280