10238

BlueSky Positioning bringt SIM mit GPS-Empfänger

Der Trend geht nach Digitalkamera und dem MP3-Player im Handy eindeutig zu mobiler Navigation. Doch dazu sind einige Voraussetzungen nötig. Die Firma BlueSky Positioning hat die Lösung: eine SIM-Karte, in die ein GPS-Empfänger bereits integriert ist und auf nahezu jedem Gerät funktioniert.

Gut 17 Jahre ist es her, als (natürlich) in Japan das erste Handy mit einer integrierten Kamera vorgestellt wurde. 2001 erschienen die ersten Kamerahandys in Deutschland und ein Trend wurde losgetreten, der heute in einem Pixelkrieg ausgeartet ist. Dann lösten Walkman-Handys eine Lawine der Begeisterung und des Must-Have-Gefühls aus. Glaubt man Analysten und den vielen sogenannten Experten, wird mobile Navigation mit dem Handy der nächste lukrative und nebenbei extrem praktische Trend - zwei vielversprechende Attribute jedenfalls. Ein Handy ist handlich, man hat es nahezu immer bei sich und somit ist es das ideale Gerät, um einem stets den richtigen Weg zu zeigen.

Das junge, französische Unternehmen BlueSky Positioning hat nun eine SIM-Karte vorgestellt, in die der zur Navigation notwendige GPS-Empfänger inklusive Antenne bereits integriert ist. Das sonst erforderliche, zusätzliche Modul würde somit also komplett entfallen und trotzdem ist die BlueSky-SIM genau so groß wie eine herkömmliche Karte und würde am gewohnten Steckplatz eingesetzt werden. Bisher muss man sich entweder über Bluetooth oder einem Kabel mit einem entsprechenden Gerät verbinden oder ein Handy kaufen, in das GPS-Funktionalität von Haus aus bereits installiert ist, wie beim Nokia 6110 Navigator etwa, das dann aber auch mit 450 Euro ohne Vertrag zu Buche schlägt. Die GPS-SIM käme da also ganz gelegen und erste Testkarten sollen im Juni verschickt werden. Wann die Serienreife erreicht ist, kann BlueSky Positioning nicht festlegen, Schwierigkeiten hatte man nämlich hauptsächlich bei der Erfüllung der ISO-Norm, die einen Stromverbrauch von lediglich sechs Milliampere gestattet.

Technisch funktioniert die Karte über die A-GPS-Lösung, bei der das Mobilfunknetz genutzt wird um Daten zu beziehen, die die Lokalisierung des Gerätes ermöglichen. Zum Einsatz gebracht werden kann sie in jedem GSM und 3G-Handy auf dem Markt, ein Softwareupdate oder eine Anpassung ist nicht nötig. Eine spannende Entwicklung - bleibt abzuwarten, was man für diese Lösung letztlich auf den Ladentisch wird legen müssen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
10238