56324

Blu-ray vs. HD-DVD: Versöhnliche Töne von Sony

15.04.2005 | 15:15 Uhr |

Sony schlägt erneut versöhnliche Töne im drohenden Kampf der DVD-Nachfolge-Formate an. Als Vertreter der Blu Ray-Fraktion signalisiert Sony wieder einmal, dass man sich durchaus noch mit dem HD-DVD-Lager auf einen gemeinsamen DVD-Nachfolger einigen könnte.

Im drohenden "Krieg" der neuen Formate zeichnet sich erneut eine Entspannung an. Auf Seiten von Blu Ray signalisierte nun Sony zum wiederholten Mal, dass durchaus noch über einen einzigen Nachfolgestandard diskutiert werden könnte. Bereits Ende März äußerste sich der zukünftige Sony-Chef Ryoji Chubachi in dieser Richtung ( wir berichteten ).

Gegenüber dem US-Nachrichtendienst Cnet sagte der Sony-Manager Yukinori Kawauchi in einem Interview, dass es das vorrangiges Ziel sei, den Kunden den besten Service zu bieten. Unter diesem Gesichtspunkt sei "ein Format besser als zwei", so Kawauchi und fügte hinzu: "Wir sind offen für Diskussionen."

Bisher stehen die Zeichen allerdings eher schlecht. Laut Kawauchi habe es bisher noch keine größere Annäherung zwischen den Unternehmensgruppen gegeben, die hinter Blu-ray (TDK, Sony, Philips) und HD-DVD (angeführt von Toshiba) stehen. Beide Lager wollen bis Ende des Jahres Abspiel- und Aufnahmegeräte auf den Markt bringen.

Blu-ray contra HD-DVD: Kompromiss möglich? (PC-WELT Online, 24.03.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
56324