Blu-ray und HD-DVD-Laufwerke auf der Computex

Freitag, 03.06.2005 | 18:53 von Michael Schmelzle
Benq und Toshiba zeigen Blu-ray und HD-DVD-Laufwerke, die Medienproduzenten stellen Rohlinge für die beiden potenziellen DVD-Nachfolgetechniken aus.

(Computex, Taipei) Das Blu-ray-Laufwerk BW1000 von Benq brennt und liest BD-Rs (Blu-ray Recordable) und BD-REs (Blu-ray Rewritable) mit zweifacher Geschwindigkeit. DVD+/-Rs beschreibt der Brenner mit 12fachem, Dual-Layer DVD+/-Rs und DVD+/-RWs mit vierfachem Tempo. Die DVD-Lesegeschwindigkeit beträgt 12x. CD-Rs beschreibt der Benq BW1000 mit 32facher, CD-RWs mit 24facher Geschwindigkeit, das CD-Lesetempo liegt bei maximal 32x. Das Blu-ray-Laufwerk soll Anfang 2006 auf den Markt kommen.

Ein Blick auf die Laufwerkselektronik des Benq BW1000.

Der japanische Hersteller Toshiba zeigt auf seinem Computex-Stand diverse Prototypen. Von links nach rechts: HD-DVD-ROM-Laufwerk, dreischichtige HD-DVD-ROM, HD-DVD-Recorder und Laser-Pickup.

Das HD-DVD-ROM-Laufwerk liest HD-DVD-Medien mit zweifacher Geschwindigkeit.

Noch in der Entwicklung ist die dreischichtige, einseitige HD-DVD-ROM mit 45 GB. Damit will Toshiba den bis zu 50 GB fassenden Blu-ray-Scheiben Paroli bieten.

Der HD-DVD-Recorder unterstützt neben HD-DVDs und HD-DVD-R(W)s die selben DVD- und CD-Medientypen des BW1000-Laufwerks von Benq, und erreicht auch dessen Brenn- und Schreibgeschwindigkeiten.

Auswahl diverser HD-DVD-Medien unterschiedlicher Hersteller.

Freitag, 03.06.2005 | 18:53 von Michael Schmelzle
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
125090