191605

Blu-ray-Medien: Lizenzierung hat begonnen

09.01.2006 | 11:59 Uhr |

Langsam wird es ernst: Nach Jahren der Entwicklung wurden nun verschiedene Formate der Blu-ray-Disc finalisiert, die Lizenzierungsphase hat begonnen. Damit steht dem Start des potenziellen DVD-Nachfolgers fast nichts mehr im Weg - bis auf das noch fehlende Copyright-Management-System.

Die Blu-ray Disc Association hat verschiedene Formate der Medien finalisiert und damit begonnen, Lizenzen für die Herstellung von nur lesbaren BD-ROMs, einmal beschreibbaren BD-Rs und der Version 2.0 der wieder beschreibbaren BD-RWs anzubieten.

Mit der Finalisierung der Formate würde dem Start des potenziellen DVD-Nachfolgers im Grunde nichts mehr im Weg stehen, allerdings fehlt noch das letzte Puzzle-Teilchen, das Content-Management-System, das sich noch in der Entwicklung befindet. Dabei handelt es sich um das so genannte AACS (Advanced Access Content System), an dem unter anderem IBM, Microsoft, Intel, Matsushita, Sony, Toshiba, Walt Disney und Warner Bros. arbeiten.

CES 2006: Sony nennt Titel der ersten Blu-Ray-Filme

0 Kommentare zu diesem Artikel
191605