1646216

Blogging

Tumblr fällt Hacker-Angriff zum Opfer

06.12.2012 | 05:17 Uhr |

Die Blogging-Plattform Tumblr wurde von Hackern attackiert. Das Resultat waren ungewollte und über zahlreiche Angebote verbreitete Botschaften.

Die Hacker-Gruppe GNAA hat sich eine Sicherheitslücke in der Blogging-Software Tumblr zunutze gemacht und darüber wütende Botschaften auf zahlreichen Blogs veröffentlicht. Betroffen waren auch bekannte Seiten wie Cnet, Daily Dot oder The Verge.

Hierfür griffen die Hacker auf eine Schwachstelle im Javascript-Code von Tumblr zurück, die die Hasstirade per einfachem Mausklick eines Nutzers auch auf dessen Blog verbreitete. Auf seinem Blog erklärt der Antiviren-Software-Hersteller Sopos, wie genau den Hackern dies gelingen konnte.

Über Twitter prahlte GNAA indes damit, dass bereits 8.600 Blogs mit dem Wurm infiziert werden konnten. Die letztlichen Auswirkungen fielen jedoch deutlich geringer aus. Über den Admin-Bereich des eigenen Tumblr-Blogs können die untergejubelten Botschaften mit einem einfachen Mausklick wieder gelöscht werden. Dies würde nach Angaben von GNAA zwar zu einer kompletten Löschung des Tumblr-Accounts führen, diese Drohung erwies sich jedoch als falsch.

CMS-Guide: Das richtige Content-Management-System für Ihre Website

Als Grund für ihren Angriff nannte GNAA die ausbleibende Reaktion der Tumblr-Betreiber auf die Warnung vor dieser gefährlichen Sicherheitslücke.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1646216