2049822

Blitz-Indizierung: Dying Light ist auf dem Index

11.02.2015 | 16:15 Uhr |

Offiziell ist das Spiel Dying Light hierzulande noch gar nicht erhältlich. Dennoch hat die BPjM den Titel schonmal vorläufig indiziert.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat das Zombie-Actionspiel Dying Light der polnischen Entwickler von Techland per eher seltener Blitz-Indizierung auf den Index gesetzt. Bis zur endgültigen Entscheidung der BPjM landet das Spiel auf der sogenannten "Liste A" und darf damit nicht öffentlich beworben oder in Regalen der Händler offen angeboten werden.

Eine Veröffentlichung in Deutschland ist ohnehin nicht mehr geplant, nachdem die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) dem Spiel keine Altersfreigabe erteilt hatte. In anderen Ländern ist das Spiel seit knapp zwei Wochen bereits für PC, Xbox One und Playstation 4 bei Händlern oder über digitale Vertriebswege erhältlich. Aus diesem Grund sah sich die BPjM nun offenbar zur Blitz-Indizierung gezwungen, um die Verbreitung hierzulande zu erschweren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2049822