54740

Blinkx 3.0 mit Lotus-Notes-Unterstützung

04.04.2005 | 16:18 Uhr |

Das Softwareunternehmen Blinkx hat heute die neue Version 3.0 seines gleichnamigen Desktop Search Tools vorgestellt. Mit dieser lassen sich jetzt auch Mails und deren Anhänge in Lotus Notes indexieren.

Die Softwareschmiede Blinkx hält seit heute die neue Version ihres Deskop-Such-Tools Blinkx 3.0 zum kostenlosen Download bereit. Mit dieser überarbeiteten Variante lassen sich jetzt auch Mails und deren Anhänge in Lotus Notes indexieren, erklärte Suranga Chandratillake, Gründer und Chief Technology Officer von Blinkx, gegenüber unserer Kollegen des IDG News Service.

Neben der neu gestalteten Programmoberfläche verfügt Blinkx 3.0 über eine Funktion, mit der sich der Inhalt der Dokumente im Vorschaumodus darstellen lässt. Dadurch soll der Anwender die Dateien bereits vor dem Öffnen nach Inhalt und Relevanz ordnen können.

Um diesen Service zu nutzen, muss der Benutzer lediglich den Mauszeiger über die gefundenen Dokumente bewegen. Im Anschluss daran öffnet sich ein Pop-up Fenster im Vorschaumodus.

Durch den verbesserten Sicherheitsstandard soll das Tool nun erkennen, ob mehr als eine Person das Programm benutzt. Sollte dies der Fall sein, so indexiert es die Dokumente separat und beschränkt sie auf den zugehörigen Benutzer.

Blinkx 3.0 läuft unter Windows 98/ME, 2000, XP und Server 2003. Der Download bringt zirka 6 MB auf die Waage. Weiter Informationen und den Download-Link finden Sie hier.

Desktop-Suche: Zweite Runde für Blinkx (PC-Welt Online, 17.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
54740