20972

Blech-Töle Aibo erhält Software-Update

11.10.2002 | 14:03 Uhr |

Sony spendiert dem Roboter-Hund Aibo ein Software-Update. Dank des Updates wird Aibo künftig seinen Besitzer mit neuen Fähigkeiten überraschen können - unter anderem wird dem Gedächtnis des Robo-Dogs auf die Sprünge geholfen.

Sony spendiert dem Roboter-Hund Aibo ein Software-Update. Dank des Updates wird Aibo künftig seinen Besitzer mit neuen Fähigkeiten überraschen können - unter anderem wird dem Gedächtnis des Robo-Dogs auf die Sprünge geholfen.

Nach dem Update ist der Aibo in der Lage, seinen Besitzer am Gesicht und an der Stimme zu erkennen. Möglich wird das durch "Aibo Recognition", das die optischen und akustischen Reize mit den vorher abgespeicherten Daten vergleicht. Sobald Aibo seinen Besitzer erkennt, reagiert der Hund mit Zuneigungs-Bekundungen.

Außerdem wird Aibo dank des Upgrades künftig auch "Hunger" verspüren. Sobald seine Batterie nachlässt, dackelt Aibio zu seiner Ladestationen.

Sony bringt das Update vorerst nur für die Aibo-Modelle ERS-210A und ERS-210 auf den Markt. Die "Aibo Recognition" wird dem Hund per 16 Megabyte Memory Stick eingeplanzt. Der Preis: 99 Dollar. Sony will übrigens zwei neue Modelle auf den Markt bringen: Aibo in rot und weiß. Bisher ist allerdings noch nicht bekannt geworden, ob Sony das Update auch in Europa anbieten wird.

Robotor bewacht Ihre Wohnung (PC-WELT Online, 07.10.2002)

Wettbewerb der Putzroboter: Keiner wischt besser als "Wictor" (PC-WELT Online, 04.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20972