203160

Kompos und Subwoofer der Velocity-Pro-Line

11.04.2008 | 17:07 Uhr |

Der Car-Audio-Profi erweitert sein Sortiment um die 2-Wege-Kompos VPc 542 Pro, VPc 652 Pro und VPc 662 Pro und die beiden Bässe VPw 1200 Pro und VPw 1500 Pro.

Blaupunkt stellt 3 Komponentensysteme fürs Auto vor. Die zur Velocity-Pro-Range zählenden VPc 542 Pro, VPc 652 Pro und VPc 662 Pro sind in den Größen 130, 158 sowie 165 Millimeter zu haben. Die Mitteltieftöner besitzen Alugusskörbe, die Schwingspule wird durch die Luftströmung belüftet. Die Membranen bestehen aus einem leichten Carbon-/ Glasfasergewebe, das dennoch stabil und resonanzarm ist. Die Musikleistung liegt zwischen 400 und 480 Watt. Die 28-Millimeter-Hochtöner bestehen aus einer Teteron-Kalotte, deren symmetrisches Magnetsystem mit dem bedämpften Koppelvolumen eine hohe Klangbrillanz schaffen soll. Der Einbau kann mit oder ohne Abdeckgitter erfolgen. Die Frequenzweichen sind durch das Alu-Gehäuse optisch an die Pro-Verstärker angepasst. Die Preise der Kompos liegen zwischen rund 300 und 350 Euro.

Darüber hinaus stellt der Car-HiFi-Spezialist die beiden Subwoofer VPw 1200 Pro und VPw 1500 Pro mit 300 bzw. 380 Millimeter im Durchmesser. Sie sollen mit maximal 4.800 Watt belastbar sein. Die tiefgezogenen Membranen aus Polypropylen besitzen eine Prägestruktur, die sich vom Aussehen her an das Velocity-Pro-Grilldesign anlehnt. Jene Prägung soll die Membran besonders stabilisieren. Blaupunkt empfiehlt für den Betrieb der Tieftöner kräftige Endstufen wie die Velocity VA 1500 Pro. Dann überzeugen beide Woofer mit einem kräftigen Bassfundament inklusive Massageeffekt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203160