28.08.2011, 14:01

Denise Bergert

Blade

Razer stellt den ultimativen Gaming-Laptop vor

©Razer

Razer stellt mit dem Blade ein wahres Kraftpaket und das nach eigenen Aussagen „weltweit erste, echte Gaming-Notebook“ vor.
Während sich Spiele auf dem PC in Europa noch immer großer Beliebtheit erfreuen, verliert der klassische Computer als Spieleplattform in den USA immer mehr Marktanteile. Mit dem neuen Blade-Laptop will Razer nun entgegenwirken und enthüllte heute den „ersten wahren Gaming-Laptop der Welt“.

Für ein ruckelfreies Spielerlebnis sollen dabei ein Intel Core i7 2640M Prozessor mit 2,8 GHz sowie ganze acht GigaByte DDR3-RAM sorgen. Der Razer Blade bietet außerdem ein 17,3-Zoll Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. In puncto Grafik setzt der Hersteller mit der GeForce GT 555M auf Nvidias Optimus-Technologie.
Ingame-Strategien lassen sich über die integrierte HD-Webcam mit Freunden absprechen. Die integrierte Festplatte bietet zudem mit 320 GigaByte genügend Platz für Speicherstände oder Download-Spiele. Der Integrierte Akku übersteht im normalen Betrieb rund sechs Stunden. Wer Hardware-hungrige Titel spielt, muss jedoch mit nur knapp 150 Minuten auskommen.
Neben der grün beleuchteten Tastatur findet sich auf dem Razer Blade zudem ein zweiter LCD-Touchscreen mit einer 800 x 480 Auflösung. Das so genannte Trackpad wurde von Razers Switchblade-Modell übernommen und kann spielspezifischen Tasten und Funktionen belegt werden.

Für den ultimativen Gaming-Laptop müssen Grafik-Fetischisten allerdings auch tief in die Tasche greifen. Der Razer Blade wird in den USA 2.800 Dollar (umgerechnet knapp 1.931 Euro) kosten. Ein Preis für Europa steht bislang noch nicht fest.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1103591
Content Management by InterRed