221284

Unlock für iPhone mit OS 3.1.2 verfügbar

04.11.2009 | 12:26 Uhr |

Der Hacker George Hotz, auch bekannt unter seinem Pseudonym Geohot, hat seine Unlock-Software blacksn0w fertiggestellt und in die Jailbreak-Lösung blackra1n integriert.

Letztere wurde außerdem überarbeitet und gaukelt dem iPhone nun auch vor, es hätte sich bereits über iTunes aktiviert (Hacktivation). Man kann damit sofort lostelefonieren. Möchte man allerdings weiterhin seine Apps nutzen, empfielt Geohot, das Telefon über den normalen Weg zu aktivieren.

Blackra1n steht als Version RC3 für Windows und Mac OS kostenlos zum Download bereit. Der Hack erfordert die Neuinstallation der aktuellen iPhone-Firmware Version 3.1.2. Der Nutzer sollte also vorher ein Backup aller gespeicherten Daten machen. Außerdem berichten einige Nutzer nach der Modifizierung über Probleme mit der WLAN-Verbindung. Ein Reset der Netzwerkeinstellungen sollte sie ausschalten.

Als Unlock bezeichnet man das Entfernen der SIM-Karten- oder Netzsperre. Nach dem Hack kann das iPhone mit jeder SIM-Karte und in einem beliebigen Netz verwendet werden. Das ist insbesondere bei längeren Auslandsaufenthalten interessant. Der Nutzer ist dadurch in der Lage, mit einem einheimischen Anbieter billige Inlandstelefonate zu führen, anstatt teure Roaming-Gebühren zu zahlen.

Die Netzsperre ist in der Baseband-Firmware codiert, die ein Bestandteil des iPhone-Betriebssystems ist. Ab Version 3.1 enthält das iPhone OS unter anderem eine neue Baseband-Firmware. Sie trägt die Nummer 5.11.07 und ließ sich bisher nicht hacken. Nutzer, die ein ein Update des Betriebssystems über iTunes durchführten oder sich erst vor kurzem ein iPhone 3G oder iPhone 3GS gekauft haben, konnten die Telefone nicht mehr für andere Netze freischalten.

Der Prozess verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Apple und T-Mobile. Man verliert dann seine Garantieansprüche. Er lässt sich jedoch sehr einfach wieder rückgängig machen. Die Website iclarified.com hat viele hilfreiche Anleitungen gesammelt, wie die Firmware neu installiert werden kann. Englisch-Kenntnisse sind jedoch Voraussetzung.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
221284