2032611

Blackberry enthüllt Classic-Smartphone mit physischer Tastatur

19.12.2014 | 05:04 Uhr |

Das neue Blackberry Classic orientiert sich an der Bold-Produktfamilie, die komplett überarbeitet wurde.

Blackberry wagt mit der Ankündigung des Blackberry Classic einen weiteren Vorstoß in die Endverbraucher-Richtung. Ähnlich wie das Blackberry Passport verfügt auch das Classic über eine physische Tastatur. Optisch erinnert das Smartphone dabei an die Bold-Reihe, die eine größere Tastatur bot, als die neuen Modelle. Das Design wirkt zudem im Gesamtbild runder.

Zusammen mit dem mobilen Betriebssystem Blackberry 10 soll sich die Hardware an treue Kunden richten, die eine physische Tastatur noch immer dem digitalen Touchscreen-Pendant vorziehen. Laut CEO John Chen hofft das Unternehmen natürlich auch, neue Zielgruppen zu erschließen.

Im Zeitalter der Phablets wirkt der quadratische 3,5-Zoll-Bildschirm des Blackberry Classic jedoch geradezu winzig. Er hat eine Auflösung von 720 x 720 Pixeln. Der interne Speicher bietet 16 GB und lässt sich mit SD-Karten erweitern. Neben Blackberry-Anwendungen laufen auf dem Classic auch Android-Apps. Diese lassen sich in drei unterschiedlichen Darstellungsmodi an den quadratischen Bildschirm anpassen. Das Classic bietet Nutzern mit Blackberry Assistant zudem einen virtuellen Begleiter, der ähnlich wie Siri oder Google Now funktioniert. Zur weiteren technischen Ausstattung gehören ein Zweikern-Prozessor mit 1,5 GHz von Qualcomm und 2 GB RAM.

Amazon.de listet das Blackberry Classic bereits zum Straßenpreis von rund 420 Euro. Die Auslieferung soll noch in diesem Monat erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2032611