19.10.2011, 19:01

Michael Söldner

Blackberry

RIM stellt neues mobiles Betriebssystem BBX vor

©rim.com

Hersteller Research in Motion hat sein neues Betriebssystem für mobile Plattformen vorgestellt. BBX soll künftig flexiblere Einsatzmöglichkeiten auf unterschiedlichen Endgeräten erlauben.
Mit der neuen Plattform BBX will Hersteller RIM künftig die Vorzüge des bisherigen Blackberry OS mit den Möglichkeiten von QNX erweitern. Auf der Entwicklerkonferenz DevCon wurde das neue Betriebssystem für mobile Plattformen erstmals vorgestellt. Das bislang auf Blackberrys zum Einsatz gekommene OS sei nicht mehr an die Ansprüche aktueller Geräte anpassbar, BBX werde daher auf QNX basieren, mit dem auch medizinische Geräte oder Geldautomaten betrieben werden.

Für die Entwickler von Apps werde der Umstieg jedoch mit neuen Herangehensweisen verbunden sein. Anwendungen für das Blackberry Playbook seien zwar mit der neuen Plattform kompatibel, die bislang über Java abgewickelte Programmierung wäre jedoch künftig nicht mehr möglich. Den Machern stünde mit WebWorks eine Umschreibung für HTML, CSS und Javascript zur Verfügung, native Anwendungen müssten jedoch mit C, C++ oder HTML 5 umgesetzt werden.
Im Gegenzug soll jedoch die Freischaltung von eingereichten Apps erleichtert werden. Die mehr als 70 Millionen Blackberry-Nutzer würden zudem einen interessanten Markt für die Entwicklung von Spielen darstellen. Die übersichtliche Blackberry App World könnte den Entwicklern von Anwendungen zudem höhere Erlöse in Aussicht stellen als andere App Stores.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Mobile Software & Apps: Top-Produkte zum günstigsten Preis
1149191
Content Management by InterRed