30386

Blackberry: Mobile Applikationen auch ohne E-Mail

06.11.2006 | 14:35 Uhr |

Research in Motion liefert mit dem "Blackberry Enterprise Server for MDS Applications" eine für mobile Anwendungen konzipierte Push-Lösung aus.

Mit dem Enterprise Server for MDS Applications (MDS = Mobile Data System) sollen Anwender künftig in der Lage sein, mobile Applikationen und E-Mail unabhängig voneinander auf der Blackberry-Plattform zu nutzen. Das Blackberry Mobile Data System ist ein integraler Bestandteil der Blackberry Enterprise Solution und sorgt für den Datentransfer zwischen dem Unternehmenssystem und den Blackberry-Endgeräten.

Die Trennung von E-Mail und Applikationswelt biete Unternehmen nun die Möglichkeit, Aussendienstmitarbeitern mobile Anwendungen im Rahmen von RIMs Push-Architektur bereitzustellen, ohne einen E-Mail-Account oder drahtlosen Mail-Account zu benötigen. Auf diese Weise können laut RIM auch im Transportwesen oder etwa in der Fabrikation mobile Lösungen genutzt werden, selbst wenn keine E-Mail-Infrastruktur vorhanden ist. Zudem seien Hosting-Anbieter durch den Verzicht auf die integrierte E-Mail-Unterstützung in der Lage, entsprechende Anwendungen günstiger bereitzustellen. (hi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
30386