114314

Blackberry Storm zum Ausprobieren

Um die Wartezeit bis zum Erscheinen des Blackberry Storm zu überbrücken und sich schon vorab mit der Bedienung des ersten Touchscreen-Smartphones von RIM vertraut zu machen, hat der Hersteller einen Blackberry Storm Simulator zum Download bereitgestellt.

RIMs erstes Touchscreen-Smartphone Blackberry Storm kommt zwar erst im November in den Handel, einen ersten Eindruck von dem Handy kann man sich aber schon jetzt machen. RIM hat einen Simulator zum Download zur Verfügung gestellt, mit dem sich die Funktionen des Storm ausführlich ausprobieren lassen. Dazu sind nur ein paar Konfigurationsänderungen und ein paar Blicke in das (englischsprachige) Hilfemenü nötig.

Das Telefon selbst kann der Nutzer erst in einigen Monaten in der Hand halten. Das Blackberry Storm wird fast vollständig über den 3,2 Zoll großen Touchscreen mit halber VGA-Auflösung (360x480 Pixel) bedient. Hochkant gehalten bekommt der Nutzer zum Schreiben von E-Mails und SMS eine Sure-Type-Tastatur eingeblendet, bei der sich auf jeder Taste zwei Buchstaben befinden. Dreht er das Telefon auf die Seite, zeigt das Blackberry Storm statt dessen eine Volltastatur, auf der mit beiden Daumen geschrieben werden kann. Die Anzeige wechselt dank Lagesensor automatisch zwischen den Modi.

Die Foto- und Videoqualitäten der rückseitig verbauten Kamera lassen sich auf dem Storm-Simulator selbstverständlich nicht ausprobieren, dafür die Musik- und Video-Fähigkeiten. Ebenso die Navigationssoftware Blackberry Maps, den Browser und einige andere Applikationen. E-Mail-Empfang und das Surfen dürften via HSDPA auch mit dem echten Gerät flott vonstatten gehen, auf WLAN muss der Nutzer aber verzichten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
114314