261695

iPad-Konkurenz von RIM kommt im November

10.08.2010 | 11:03 Uhr |

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) bringt einen iPad-Konkurrenten unter dem Namen Blackpad auf den Markt. 8 Millionen Geräten sollen zunächst produziert werden.

Wie bereits letzte Woche bekannt wurde, arbeitet Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) an einem iPad-Konkurrenten mit dem Namen Blackpad. Die Hongkonger Tageszeitung Apple Daily berichtet, dass nun auch der Hardwarehersteller bekannt sei: Quanta habe den Zuschlag für die Produktion von 8 Millionen Geräten erhalten, davon sollen 2 Millionen bereits bis September produziert werden. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass das Tablet tatsächlich im November erscheint.

Der Nachrichtendienst Bloomberg berichtete letzte Woche zum ersten Mal von RIMs iPad-Konkurrenz. Nach Informationen von zwei Blackberry-Insidern soll das neue Tablet ein 9,7-Zoll-Display haben. Es wäre damit etwa so groß wie ein iPad. Das Gerät soll an der Vor- und an der Rückseite über jeweils eine Kamera verfügen, um Videokonferenzen zu ermöglichen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das Blackberry Blackpad mit dem neuen mobilen Betriebssystem Blackberry OS 6.0 ausgeliefert.

Auch ein Preis ist schon bekannt geworden: Der iPad-Konkurrent soll 499 Dollar, etwa 380 Euro, kosten. Ob das Tablet tatsächlich Blackberry Blackpad heißen wird, steht noch nicht fest. Indizien, wie etwa die Registrierung der Domain “www.blackpad.com” durch den Blackberry-Hersteller lassen diesen Namen aber wahrscheinlich erscheinen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
261695