148634

Download-Shop für Blackberrys startet im April

06.03.2009 | 10:12 Uhr |

Der Blackberry-Hersteller RIM startet demnächst seinen eigenen App Store. Die Downloadplattform heißt Blackberry App World und wird in den nächsten Wochen gestartet. Sie unterstützt alle Blackberrys mit Betriebssystem 4.2 und höher.

Der Blackberry-Hersteller RIM wird demnächst seine eigene Downloadplattform für Programme eröffnen. Das Unternehmen hat bereits eine Ankündigung auf seiner Website geschaltet und erste Details veröffentlicht. Das wichtigste dazu: der ursprünglich als Application Storefront angekündigte virtuelle Software-Shop hat den deutlich pathetischeren Namen Blackberry App World bekommen. Für den Shop benötigt der Nutzer einen Blackberry mit Betriebssystem 4.2 und höher sowie mit Trackball oder SurePress-Touchscreen. Letzteres hat bislang nur das Blackberry Storm . Ältere Geräte mit einem Navigationsrad an der Seite werden nicht unterstützt.

Entwickler können ihre Programme in verschiedenen Preisstufen anbieten. Sie reichen von kostenlos bis 1000 Euro. In der Blackberry App World wird es jedoch keine 99-Cent-Applikationen geben, wie im App Store von Apple. Die unterste Preisstufe beträgt 2,75 Euro. Die meisten Programme werden wohl kostenpflichtig angeboten, denn wer seine Anwendung veröffentlichen will, muss eine Anmeldegebühr von 200 US-Dollar bezahlen. Danach hat man die Möglichkeit, bis zu 10 Anwendungen anzubieten. Für die nächsten zehn Applikationen werden weitere 200 Dollar fällig. Abgerechnet wird über PayPal. Der Bezahldienst ist zunächst auch die einzige Möglichkeit, Software von der Plattform zu erwerben.

Der Nutzer bekommt außerdem einen eigenen Online-Speicherplatz auf der App World, die den Namen MyWorld trägt. Auf ihr werden Kopien aller Programme gespeichert, die der Kunde gekauft hat. So muss er sie nicht neu kaufen, wenn er sein Telefon zurücksetzt und ein vorheriges Backup vergisst. Außerdem kann sich der Nutzer einen neuen Blackberry anschaffen und seine erworbenen Programme dort weiter nutzen. Der Platz für neue Programme ist aber begrenzt, denn in der App World erworbene Applikationen lassen sich nur auf dem internen Telefonspeicher ablegen, nicht auf einer Speicherkarte.

Die Blackberry App World startet in den USA, Kanada und Großbritannien, später kommen Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien dazu. Als vorläufiger Zeitpunkt für den Start in Deutschland nannte von Arno Glompner, Pressesprecher von Blackberry Deutschland, den April 2009.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
148634