170794

Blackberry 8800 - erstmals mit GPS?

Die Gerüchte über RIMs neuestes Kind verdichten sich mehr und mehr. Das Blackberry 8800 soll viele Wünsche der Kundschaft erfüllen. Die offizielle Präsentation wird von RIM Mitte Februar, während der 3GSM in Barcelona erwartet.

Auch von Research in Motion (RIM) gibt es Neuigkeiten im Vorfeld zur 3GSM in Barcelona. Die Gerüchte um den Blackberry-Pearl-Nachfolger 8800 verdichten sich. Obwohl es noch keine offiziellen Statements von Unternehmensseite gibt, wird das Gerät wahrscheinlich im Februar vorgestellt. Sicher jedenfalls ist, dass das 8800 schon bald kommen wird, haben doch sowohl T-Mobile, als auch Vodafone angekündigt, das Smartphone in ihr Produktportfolio aufzunehmen.

Von den wenigen Glücklichen, die schon jetzt erste Testmuster in den Händen halten durften ist zu erfahren, dass RIM beim Blackberry 8800 die Ausstattung an die Wünsche der Kunden angepasst hat. Auch beim neuesten Blackberry wird statt des lange Zeit gebräuchlichen Scrollrades ein Trackball zur Navigation durch das Menü des Gerätes genutzt. Der Bildschirm ist größer geworden, jedoch soll die Auflösung bei mageren 260x240 Pixeln bleiben.

Das Gerät sendet in allen vier GSM-Frequenzbändern (850/900/1800/1900 MHz) und beherrscht die Standards GPRS und EDGE. UMTS wird man leider auch beim Neuen nicht finden. Genauso wenig eine Kamera, was vor allem die Kunden aus dem Business-Segment erfreuen wird.

Dafür haben die Kanadier nun wohl ein Feature eingebaut, auf das moderne Smartphones kaum noch verzichten können: eine WLAN-Schnittstelle. Zusätzlich ist, wie die Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag berichtet, erstmals ein GPS-Modul für die Navigation direkt in das Gerät integriert. Das Blackberry 8800 wird nach Insidermeinung etwa 300 Euro kosten. Die offizielle Bekanntgabe wird während der 3GSM erwartet, die vom 12. bis 15. Februar in Barcelona stattfindet.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
170794