1885934

BlackBerry World unterstützt angeblich bald native Android-Apps

15.01.2014 | 05:29 Uhr |

Über das Update 10.2.1 könnten native Android-Apps bald auf BlackBerry-Smartphones wie dem Z10 und dem Z30 laufen.

Aktuellen Gerüchten zufolge wird BlackBerry seine BlackBerry World über das Update 10.2.1 mit nativen Android-Apps ausstatten. Die Mutmaßung stellte in dieser Woche das Online-Magazin Good E-Reader auf. Nach Aussage der Publikation habe BlackBerry im Rahmen der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) eine regelrechte Charme-Offensive gefahren, um Android-Entwickler für sein mobiles Betriebssystem zu begeistern.

Dabei seien große Spiele- und App-Entwickler angehalten worden, ihre Anwendungen in eine neue Kategorie der BlackBerry World zu übermitteln. In der Vergangenheit hatte BlackBerry nur Applikationen akzeptiert, die mit dem hauseigenen Format des Unternehmens entwickelt wurden. In den nächsten Monaten will BlackBerry jedoch eine neue Firmware veröffentlichen, mit der die Installation von Android-Apps auf BlackBerry-Smartphones möglich wird. Um diesen neuen Bereich der BlackBerry World anzukurbeln, will der Konzern Android-Apps zum direkten Download über den App-Store anbieten.

Blackberry entwarnt: Wir sind noch nicht tot

Für Entwickler ergibt sich daraus kein Arbeitsaufwand. Einzige Voraussetzung ist den Gerüchten zufolge eine Android-App, die auf Geräte mit Bildschirmdiagonalen von vier bis sechs Zoll ausgelegt ist. Um die Software in der BlackBerry World anzubieten, müssen lediglich ein Profil erstellt und Screenshots sowie eine App-Beschreibung eingetragen werden. Der Download funktioniert für BlackBerry-Nutzer dann genau so wie bei nativen BlackBerry-Apps.

Blackberry Z10 im Test-Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1885934