BlackBerry 10

RIM lockt Spiele-Entwickler mit Geld und Hardware-Geschenken

Dienstag den 13.11.2012 um 05:56 Uhr

von Denise Bergert

Research in Motion (RIM) will Spiele-Entwicklern sein neues mobiles Betriebssystem BlackBerry 10 schmackhaft machen, dazu fährt der Konzern Geld- und Hardware-Prämien auf.
Im nächsten Jahr will RIM mit seinem neuen mobilen Betriebssystem BlackBerry 10 noch einmal durchstarten und den Konkurrenten mit Android und iOS die Stirn bieten. Die neueste BlackBerry-Ausführung soll sich dabei vor allem im Spiele-Sektor breit aufstellen. Um möglichst viele Entwickler für das OS zu begeistern, lockt RIM mit hohen Geldprämien und Hardware.

Ab 16. November startet der Konzern ein Entwickler-Programm für neue Spiele und Portierungen. Die Preisstruktur dürfte dabei für viele Entwickler durchaus attraktiv sein. Für jedes eingereichte Spiel zahlt RIM ganze 100 US-Dollar. Die maximale Obergrenze liegt bei 20 Spiele-Apps. BlackBerry-Hardware legt das Unternehmen im Rahmen der Aktion ebenfalls noch obendrauf. Wer zwischen zwei und fünf Gaming-Applikationen für BlackBerry 10 freigegeben bekommt, kann sich über ein kostenloses BlackBerry Playbook freuen. Für fünf bis zehn Apps legt RIM zudem noch ein Dev-Alpha-Gerät obendrauf. Wer BlackBerry 10 mit mehr als zehn Spielen versorgt, bekommt außerdem ein kostenloses Ticket für die GDC 2013.

Die aktuelle Aktion ist nur einer von vielen Versuchen seitens RIM, die Entwickler-Gemeinde für BlackBerry 10 zu gewinnen. So wurden bislang tausende Dev-Alpha- und -Beta-Geräte verschickt. RIM verspricht Entwicklern außerdem, die Differenz zu zahlen , wenn ihre Apps im ersten Jahr in der BlackBerry App World nicht mindestens 10.000 US-Dollar verdienen. Es bleibt abzuwarten, ob die Bemühungen fruchten und mit wie vielen Apps BlackBerry 10 zum Launch aufwarten wird.

Dienstag den 13.11.2012 um 05:56 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1631475