1631475

BlackBerry 10

RIM lockt Spiele-Entwickler mit Geld und Hardware-Geschenken

13.11.2012 | 05:56 Uhr |

Research in Motion (RIM) will Spiele-Entwicklern sein neues mobiles Betriebssystem BlackBerry 10 schmackhaft machen, dazu fährt der Konzern Geld- und Hardware-Prämien auf.

Im nächsten Jahr will RIM mit seinem neuen mobilen Betriebssystem BlackBerry 10 noch einmal durchstarten und den Konkurrenten mit Android und iOS die Stirn bieten. Die neueste BlackBerry-Ausführung soll sich dabei vor allem im Spiele-Sektor breit aufstellen. Um möglichst viele Entwickler für das OS zu begeistern, lockt RIM mit hohen Geldprämien und Hardware.

Ab 16. November startet der Konzern ein Entwickler-Programm für neue Spiele und Portierungen. Die Preisstruktur dürfte dabei für viele Entwickler durchaus attraktiv sein. Für jedes eingereichte Spiel zahlt RIM ganze 100 US-Dollar. Die maximale Obergrenze liegt bei 20 Spiele-Apps. BlackBerry-Hardware legt das Unternehmen im Rahmen der Aktion ebenfalls noch obendrauf. Wer zwischen zwei und fünf Gaming-Applikationen für BlackBerry 10 freigegeben bekommt, kann sich über ein kostenloses BlackBerry Playbook freuen. Für fünf bis zehn Apps legt RIM zudem noch ein Dev-Alpha-Gerät obendrauf. Wer BlackBerry 10 mit mehr als zehn Spielen versorgt, bekommt außerdem ein kostenloses Ticket für die GDC 2013.

Neue Bilder von RIMs BlackBerry-10-Smartphones

Die aktuelle Aktion ist nur einer von vielen Versuchen seitens RIM, die Entwickler-Gemeinde für BlackBerry 10 zu gewinnen. So wurden bislang tausende Dev-Alpha- und -Beta-Geräte verschickt. RIM verspricht Entwicklern außerdem, die Differenz zu zahlen , wenn ihre Apps im ersten Jahr in der BlackBerry App World nicht mindestens 10.000 US-Dollar verdienen. Es bleibt abzuwarten, ob die Bemühungen fruchten und mit wie vielen Apps BlackBerry 10 zum Launch aufwarten wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1631475