124154

Neue Eindrücke von RIMs erstem HSDPA-Smartphone

Amerikanische Journalisten durften sich auf einer Pressekonferenz einen ersten Eindruck von RIMs neuestem Smartphone BlackBerry Bold verschaffen. Einstimmiges Urteil der Technikexperten: Das Bold ist das beste Smartphone von RIM, das sie jemals in den Händen hielten.

Auf einer Pressekonferenz in den USA stellte RIM sein neuestes Smartphone vor, das BlackBerry Bold . US-amerikanische Journalisten haben jetzt ihre Eindrücke veröffentlicht. Das einstimmige Urteil: Das Bold ist das bislang beste QWERTY-Smartphone. Schon das Datenblatt ließt sich beeindruckend. Das Display hat die gleiche Auflösung von 480x320 Pixeln wie das iPhone , die sich aber auf einem kleineren Display verteilen. Der Prozessor ist mit 624 MHz schneller getaktet als das Touch Diamond von HTC und Internetseiten öffnen sich dank HSDPA mit DSL-Geschwindigkeit.

Die nackten Technikdaten sagen zwar wenig über die Bedienbarkeit, doch RIM scheint seinen Job gut gemacht zu haben. Dem ersten Eindruck der Journalisten nach, liegt das Bold gut in der Hand und ist überraschend leicht. Die Tastatur bietet kurze, gut fühlbare Druckpunkte und die Tasten sind gut voneinander abgegrenzt. Das Display beeindruckt durch seine hohe Auflösung, einen scharfen Kontrast und die Helligkeit. Folglich sind die Menüpunkte, E-Mails und Internetseiten sehr gut lesbar.

Jedoch verwirren einzelne Icons den Nutzer und lassen die Funktionen, die hinter ihnen stecken, nicht erkennen. Ein weiterer Kritikpunkt ist das textlastige Auswahlmenü unterhalb der ersten beiden Menüebenen. Doch das System reagiert auf Knopfdruck, auch der Browser baut die Seiten im Handumdrehen auf. Documents to Go von DataViz erlaubt dem RIM-Smartphone, Office-Dateien wie Word, Excel, Powerpoint und PDF anzuzeigen. Der neu entwickelte Multimediaplayer fand in allen Berichten besondere Erwähnung. Er sieht schicker aus, als noch auf dem BlackBerry Curve und sein Funktionsumfang wurde deutlich erweitert. Insbesondere Videos scheinen auf dem Display gut auszusehen. Echtes Kino-Feeling mag aber nicht aufkommt, dafür ist die Anzeige zu klein.

Wer sich selbst von den Qualitäten des BlackBerry Bold überzeugen möchte, findet ein kurzes Video sowohl bei Gizmodo als auch bei InfoSync . Engadget hat eine ausführliche Bilderserie aufgenommen. Wann das neue Smartphone von RIM auf dem Markt erscheint, ist bislang noch unklar. Bei der Ankündigung des Bold nannte der Hersteller den Sommer 2008. Neuesten Gerüchten zufolge sollen die Kanadier noch Probleme mit der Akkulaufzeit und der Wärmeentwicklung haben. Das Gerät könnte sich also noch verzögern.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
124154