199654

Seagate kündigt neue modulare NAS-Server an

25.03.2009 | 18:45 Uhr |

Seagate Technology präsentiert die Systeme "BlackArmor NAS 440" und "BlackArmor NAS 420". Die neue Produktfamilie BlackArmor ist speziell auf die Speicherbedürfnisse kleiner Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern ausgelegt.

Die BlackArmor-Speicherlösungen sind laut Seagate Technology leicht zu installierende und zu bedienende Lösungen für Unternehmen mit geringem oder keinem IT-Support. Sie sollen sich für Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern sowie für Freiberufler eignen. Alle BlackArmor-Lösungen arbeiten mit einem Software-Management-Tool, das innerhalb der Familie kompatibel ist. Damit will der Hersteller eine einheitliche Handhabung und künftige Erweiterungsmöglichkeiten garantieren, ohne dass dafür Schulung oder zusätzlicher Support nötig sind.

Die ersten zwei Geräte dieser neuen Familie von Speicherlösungen für kleine Unternehmen sind der BlackArmor NAS 440 - und der BlackArmor NAS 420-Server. Die Geräte wurden dafür ausgelegt, Firmen einen zentralisierten und sicheren Weg anzubieten, ihre geschäftkritischen Informationen zu verwalten. Jedes NAS-Gerät hat vier Schächte, die mit Seagate-Festplatten bestückt sind. Der BlackArmor NAS 420 wird jedoch nur mit zwei Festplatten ausgeliefert, zwei Schächte bleiben für die Nachrüstung leer. Der BlackArmor NAS 440 ist komplett mit vier Festplatten ausgestattet. Die Server sind mit unterschiedlichen Kapazitäten erhältlich, von 2 TByte im BlackArmor 420 bis zu einer Maximalkapazität von 8 TByte im BlackArmor NAS 444.

  • Vollständige Out-of-the-box-Lösung mit LCD-Display - Anzeige von Einstellungen, Statusinformationen sowie Alarmmeldungen. Intuitive Managementsoftware für eine einfache Konfiguration und Datenzugriff.

  • Schutz: Regelmäßige automatische Backups von bis zu 50 Netzwerkrechnern* mit geschäftskritischen Daten - Komplettsystem- Backup und RAID-Optionen ermöglichen Datenschutz und Redundanz.

  • Sicherheit: Individuelle Datei- oder Datenträgerverschlüsselung - intuitive Softwareverwaltung für Zugriffskontrollen auf Datei- und Ordnerebene mit Passwortschutz und Verschlüsselung . Bare-Metal-Restore und Recovery-CD schützen bei Hardwaredefekten.

  • Flexibilität: Möglichkeit zur Aufrüstung von zwei auf vier Festplatten mit zwei, vier, sechs und acht Terabyte Speicher - so können Unternehmen die geeignete Lösung für ihre Geschäftsanforderungen wählen.

  • Zugriffsmöglichkeit: Über einen Internetbrowser können Kunden auch außerhalb des Büros auf die Geschäftsdaten sicher zugreifen und sie gemeinsam nutzen, ohne eine zusätzliche Software zu installieren. Ohne einen FTP-Server können Unternehmen ihren Kollegen oder Kunden den Zugriff auf ausgewählte Dateien und Ordner ermöglichen. Da eine Firewall dafür nicht deaktiviert werden muss, bleibt die Sicherheit des Netzwerkes erhalten.

  • Kontinuität: Die BlackArmor 440- und 420-Netzwerkspeicher-Server helfen dabei, Business Continuity zu garantieren - hot-swap-fähige Festplatten, die der Nutzer selbst wechseln kann, sowie RAID-Funktionen verbessern die Performance und Skalierbarkeit. An den vier USB-Ports lassen sich externe Festplatten für ein weiteres Backup anschließen. Für zusätzliche Sicherheit können diese Festplatten im Rotationsmodus an einem anderen Ort aufbewahrt werden - für den Fall einer Beschädigung durch Naturkatastrophen oder andere unvorhergesehene Ereignisse. Die BlackArmor-Netzwerkspeicher-Server haben zudem ein externes Netzteil und einen Lüfter, der vom Kunden selbst gewartet werden kann, um vorhersehbaren Betriebsausfällen vorzubeugen und dadurch Ausfallzeiten zu minimieren.

  • Investitionsschutz: Teil eines All-inklusive-Speicherportfolios für kleine Unternehmen, das Kompatibilität unter den Produkten und strategische Speichererweiterungen bietet. Jeder Kunde bekommt mit dem Kauf eine eingeschränkte Dreijahres-Garantie und die Gewissheit, dass sein Geschäft vom Speichermarktführer gesichert ist.

Die Seagate BlackArmor NAS 440- und BlackArmor NAS 420-Netzwerkspeicher-Server sind mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista, und Mac OS X 10.4.11 und neueren Versionen kompatibel. Der Seagate BlackArmor NAS 420-Netzwerk-Server kostet in der Konfiguration mit vier Schächten und zwei Platten mit insgesamt 2 TByte 780 Dollar. Der Seagate BlackArmor NAS 440-Netzwerk-Server in der Konfiguration mit vier Schächte und vier Platten mit insgesamt 4 TByte ist für 1200 Dollar, mit 6 TByte für 1700 Dollar sowie und mit 8 TByte für 2000 Dollar erhältlich. Beide Netzwerkspeicher-Server sind voraussichtlich ab Juni 2009 zu beziehen. ( Computerwoche /mha)

0 Kommentare zu diesem Artikel
199654