99374

Black & White: Frühstart in der Schweiz

30.03.2001 | 11:56 Uhr |

Die deutsche Version von Black & White ist bereits erhältlich: In der Schweiz.

Offiziell müssen die Fans des neuen Spiels von Peter Molyneux in Deutschland aber noch fünf Tage warten. In Amerika war das Spiel nach seinem Verkaufsstart im Nu vergriffen.

Ab 4. April wird das langerwartete Spiel von Peter Molyneux in Deutschland verkauft. Die deutschsprachige Version ist allerdings bereits erhältlich: In der Schweiz.

Wie die deutsche Spiele-Webseite Gamigo.de meldet, war das Spiel in den USA eine Stunde nach Öffnung der Geschäfte in vielen Fällen bereits vergriffen.

Ursprünglich war geplant, das Spiel weltweit am gleichen Tag zu veröffentlichen. Die vielen Verschiebungen des Veröffentlichungstermins scheinen aber diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht zu haben. In Deutschland ist offizieller Verkaufsstart am Mittwoch, dem 4. April.

Mit dem Frühstart der deutschsprachigen Version des Spiels in der Schweiz scheint der Publisher Electronic Arts in Deutschland nicht glücklich zu sein. Die "Black & White"-Fanseite lionsource.com zitiert Ulrich Israel, Senior CS Representative von EA Deutschland mit den Worten: "(...) es war von uns nicht geplant, dass die deutsche Version früher als am 4.4. in der Schweiz zu bekommen ist. Es sind bereits alle wichtigen Stellen informiert, um gegen diese Vorgehensweise einzuschreiten".

Ein anderes Thema sorgt bei den "Black & White"-Fans für Aufregung. Demnach soll das Spiel den Rechner des Spielers ausspionieren und wichtige Informationen an Lionhead (Hersteller von Black & White) beziehungsweise Electronic Arts per Internet senden.

Das Gerücht sorgte für einen solchen Aufruhr, dass sich Georg Backer, Lionhead-Mitarbeiter und zuständig für die Webcommunity, in die Diskussion einschaltete. Laut Backer überträgt das Spiel tatsächlich einige wenige Daten. Mit diesen Informationen würde beispielsweise festgestellt, ob ein Spieler online ist und ihm Nachrichten zugeschickt werden können, die von befreundeten Spielern an ihn abgeschickt wurden.

"Die versendeten Informationen sind so klein, dass nicht einmal mein Name Platz hätte", so Georg Backer. Er betont auch, dass beim Surfen der Anwender viel mehr Informationen über sich preisgibt, als beim Spielen von "Black & White". (PC-WELT, 30.03.2001, pk)

Download der "Black & White"-Kreatur: Mandrill

Download der "Black & White"-Kreatur: Pferd

Download des "Black & White"-PlugIn für WinAmp

Download des "Black & White"-Trailer

Black & White kommt früher (PC-WELT Online, 26.03.2001)

Black & White: Extra-Kreaturen zum Download (PC-WELT Online, 15.03.2001)

Black & White: Entwickler reagieren auf Kritik (PC-WELT Online, 07.03.2001)

PC-Spiel Black & White erhitzt Gemüter (PC-WELT Online, 05.03.2001)

Warten auf Black & White (PC-WELT Online, 25.02.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99374