100130

Bittorrent schließt weitere Verträge mit Filmstudios

29.11.2006 | 09:18 Uhr |

Weg von der Tauschbörse hin zu einem legalen Anbieter von Musik und Film - das ist kurz umrissen der Weg, den Bittorrent derzeit beschreitet. Dem Ziel ist das Unternehmen nun einen Schritt näher gekommen, indem es mit verschiedenen Filmstudios Verträge abgeschlossen hat.

Bittorrent hat weitere Verträge mit großen Filmstudios geschlossen, demnach es dem Unternehmen erlaubt werden wird, Filme und Serien über die Bittorrent-Website zu verkaufen. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Entsprechende Vereinbarungen wurden dabei unter anderem mit 20th Century Fox, Kadoka, MTV Networks und Lionsgate Entertainment geschlossen.

Wie viel einzelne Filme kosten werden, ist nicht bekannt, Anwender sollen dabei die Wahl haben, die Inhalte zu leihen oder zu kaufen. Serien sollen laut Bittorrent ausschließlich zum Kauf angeboten werden. Vor einiger Zeit wurde bereits eine ähnliche Vereinbarung mit Warner Bros. getroffen.

Bittorrent steigt ins Geschäft mit Film- und Serien-Downloads ein (PC-WELT Online, 14.09.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
100130