1643759

Deutsche verschicken in diesem Jahr 58 Milliarden SMS

01.12.2012 | 13:02 Uhr |

Laut Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom verschicken die Deutschen in diesem Jahr voraussichtlich 58 Milliarden SMS.

Obwohl Messenger-Software auf Smartphones immer mehr Nutzer findet, verliert die klassische SMS auch weiterhin nicht an Bedeutung. Laut Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom werden in diesem Jahr allein 58 Milliarden Kurznachrichten in Deutschland verschickt. Im Durchschnitt schafft es jeder Bundesbürger dabei auf zwei SMS am Tag. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich daraus eine Steigerung um fünf Prozent.

Am 3. Dezember 2012 feiert die SMS ihr 20 jähriges Bestehen. Die erste Kurznachricht fand 1992 mit dem Text „Merry Christmas“ ihren Weg auf das Handy eines Managers eines britischen Netzbetreibers. Versendet wurde sie von Software-Entwickler Neil Papworth, der zum Tippen allerdings noch seinen PC benötigte.

Sonderzeichen-Kostenfalle bei SMS vermeiden

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Kurznachricht im Alltag etabliert. Verschickten die Deutschen 1999 durchschnittlich noch 44 SMS pro Jahr, sind es 2012 schon rund 700. Die Online-Messenger von WhatsApp, Facebook und Co. laufen der klassischen Kurznachricht jedoch langsam den Rang ab. Die Netzbetreiber wollen diesem Trend im nächsten Jahr mit dem SMS-Nachfolger Joyn entgegenwirken. Ganz im Stile der Messenger-Dienste kann dieser auch für Textchats und Video-Telefonie genutzt werden. Ob der neue Standard bei den Nutzern ebenso gut ankommt wie seinerzeit die SMS, bleibt allerdings abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1643759