728815

Bitkom: 2006 wird Rekordjahr für Download-Anbieter

20.12.2006 | 16:11 Uhr |

Der Markt für kostenpflichtige Downloads in Deutschland wächst weiter und wird in diesem Jahr geschätzte 120 Millionen Euro erreichen, so di Prognose des Branchenverbandes Bitkom. Innerhalb der ersten drei Quartale wurden mit Musik, Videos, Spielen und Software bereits 88 Millionen Euro umgesetzt.

Das Jahr 2006 wird für Anbieter kostenpflichtiger Downloads erneut ein Rekordjahr. Dies meldet der Branchenverband Bitkom . Demnach kletterte der Umsatz in den ersten drei Quartalen 2006 auf 88 Millionen Euro, im Vorjahreszeitraum waren es noch 71 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet der Verband einen Umsatz in Höhe von 120 Millionen Euro, was einem Plus von rund 20 Prozent zum Vorjahr entsprechen würde.

Laut Bitkom wurden in den ersten drei Quartalen 2006 in Deutschland 21,2 Millionen kostenpflichtige Musikdateien, Hörbücher, Videos, Spiele und Softwareprogramme heruntergeladen - 30 Prozent mehr, als noch im Vorjahreszeitraum. Das Zahlenmaterial wurde in Auftrag von Bitkom durch die GfK erhoben. Bei neun von zehn Downloads handelte es sich laut Verband um Musikdateien, deren Anteil am Umsatz ist jedoch mit 36 Prozent gemessen an der Menge vergleichsweise gering. Den Löwenanteil am Umsatz macht Software aus (45 Prozent), was wenig wundert, da die Preise für Anwendungen auch wesentlich höher sind, als für Musiktitel.

Auch Hörbücher sind bei den Anwendern offenbar immer beliebter. Spielte diese Produktgruppe 2005 noch keine größere Rolle, waren sie im Jahr 2006 bislang für 5 Millionen Euro Umsatz verantwortlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
728815