Bitdefender schützt vor PNG-Lücke (MS05-009)

Freitag den 11.02.2005 um 12:02 Uhr

von Frank Ziemann

Der Antivirus-Hersteller Softwin hat für seine Bitdefender-Produkte einen Mechanismus entwickelt, der schädliche Software erkennen soll, die über die in dieser Woche bekannt gewordene PNG-Sicherheitslücke eingeschleust werden soll.
Der Antivirus-Hersteller Softwin hat für seine Bitdefender-Produkte einen Mechanismus entwickelt, der schädliche Software erkennen soll, die über die in dieser Woche bekannt gewordene PNG-Sicherheitslücke eingeschleust werden soll. Durch eine fehlerhafte Behandlung von Bilddateien im PNG-Format können mit speziell präparierten PNG-Dateien Schädlinge eingeschleust werden. Von der Schwachstelle betroffen sind der MSN Messenger und der Windows Media Player. Für den MSN Messenger kursieren bereits Code-Beispiele zur Ausnutzung der Sicherheitslücke ( wir berichteten ). Microsoft hat mit dem Security Bulletin MS05-009 Updates für die betroffenen Versionen dieser Programme bereit gestellt.

Bitdefender Antivirus soll nach Angaben von Martin Siemens, Geschäftsführer von Softwin in Deutschland, jegliche Malware erkennen, die diese Lücke auszunutzen versucht, ohne dass der Schädling im Einzelnen bekannt sein muss. Die neue Funktionalität wird über die automatische oder halbautomatische Update-Funktion von Bitdefender Antivirus installiert, ohne dass Anwender spezielle Vorkehrungen treffen müssen.

Security-Newsletter

Sie möchten in punkto Sicherheit immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Security-Newsletter. Dieser wird werktäglich verschickt. Bei Bedrohungen, die sofortiges Handeln erfordern, erhalten Sie zudem einen Security-Alert per Mail. Sie können den Newsletter auf dieser Website bestellen.

Freitag den 11.02.2005 um 12:02 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
244924