100366

Bitdefender-Sicherheitslösung für mobile Endgeräte

21.03.2007 | 13:42 Uhr |

Neben der Vorstellung der "NeuNet" genannten Technik hat Sicherheitsspezialist Bitdefender die CeBIT 2007 dazu genutzt, seine Schutzlösung für mobile Endgeräte zu präsentieren: Bitdefender Mobile Security ist für Handys oder PDAs geeignet, die unter Symbian oder Windows Mobile laufen.

Im Mai wird Bitdefender mit Bitdefender Mobile Security einen Virenschutz für mobile Endgeräte auf den Markt bringen. Bitdefender Mobile Security ist dabei für alle Handys oder PDAs geeignet, die unter Symbian oder Windows Mobile laufen.

Zu den Hauptmerkmalen der Sicherheitslösung gehören, dass es sich um einen permanenten Antiviren-Schutz (On-Access) handelt: Der so genannte "Virus Shield" nimmt seine Tätigkeit mit dem Einschalten des Gerätes auf und bleibt fortwährend aktiv. On-Demand Viren-Scans können natürlich ebenfalls angeschoben werden.

Die für das Auffinden von Malware eventuell nötigen Signaturen können über verschiedene Wege bezogen beziehungsweise aktualisiert werden. Über GPRS, den Provider oder über einen mit dem Internet verbundenen PC, so der Hersteller.

Bei der Entwicklung hat Bitdefender eigenen Angaben zufolge viel Wert auf den Ressourcenverbrauch gelegt. Optimierte Prüfprozesse sollen dafür sorgen, dass die kontinuierliche Schutzfunktion nur in geringem Ausmaß an der Leistung des mobilen Endgeräts zehrt.

Die Systemanforderungen (Handy / PDA) im Überblick:
- Windows Mobile Pocket PC Version 2002 und höher / Windows Mobile Smartphone Version 2002 und höher
- Symbian 60 (Symbian 7.x/8.x), Symbian 80 (Symbian 7.x)

Bitdefender Mobile Security wird im Einzelhandel für 29,95 Euro erhältlich sein. Per Download wird das Programm ebenfalls erhältlich sein.

CeBIT: Bitdefender setzt auf Neuronale Netze

0 Kommentare zu diesem Artikel
100366